GAP-Strategieplan

Özdemir bekräftigt Vorschlag zur Aussetzung des Fruchtwechselgebots

Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Fotolia
Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir zeigt Verständnis für die Forderung, zügig Klarheit für die EU-Agrarförderung im nächsten Jahr zu schaffen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir mit den Ländern zu einem gemeinsamen Verständnis bei den noch offenen Punkten kommen", sagte der Minister im Vorfeld der morgigen Bund-Länder-Beratungen zum GAP-Strategieplan. Sein Haus habe zu den offenen Fragen bei der Konditionalität und den Öko-Regelungen Vorschläge erarbeitet, die man nun mit den Ländern diskutieren werde. Eine rasche Einigung sei auch wichtig für die darauf aufbauende Ausgestaltung von Fördermaßnahmen der Länder.
Özdemir bekräftigte zudem seinen Vorschlag, die ab 2023 geltenden Fruchtwechselregelung in der EU-Agrarförderung um ein Jahr hinauszuschieben. "In einer solchen Krisensituation braucht es Maßnahmen, die kurzfristig der nachhaltigen Ernährungssicherung dienen und zugleich im Sinne unserer Umwelt- und Klimaziele wirken", so der Grünen-Politiker. Mit dem Hinausschieben des Fruchtwechsels könnte in Deutschland bis zu 3,6 Mio t mehr Weizen produziert werden.
Gleichzeitig zeigte sich Özdemir erneut skeptisch gegenüber einer Aussetzung der Stilllegungsverpflichtung: Mit der Fruchtfolgeregelung müsse man nicht "an die wenigen Flächen für den Artenschutz ran, wie es andere vorschlagen." Der Minister betonte, es sei wichtig, dass die EU-Kommission jetzt zügig über seinen Vorschlag entscheide, dem sich inzwischen auch andere Mitgliedstaaten angeschlossen hätten. AgE (07.07.2022)
Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungsbefragung
Özdemir prüft nationales Glyphosat-Verbot
23.09.2022 — Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir will ein Anwendungsverbot für Glyphosat auf nationaler Ebene durchsetzen, sollte es in Brüssel eine Mehrheit für eine Wiederzulassung des Wirkstoffs geben. Alle Akteure in der Branche sollten davon ausgehen, "dass das Verbot am 1. Januar 2024 umgesetzt wird", sagte der Minister.
Pflanzenschutzmittel
Özdemir will Exportverbot für hier nicht zugelassene Wirkstoffe
13.09.2022 — Das Bundeslandwirtschaftsministerium arbeitet an einem Ausfuhrverbot für Pflanzenschutzmittel, die in Deutschland produziert werden, deren Einsatz aber in der Europäischen Union verboten ist. Ein Verordnungsentwurf soll bis Ende des Jahres vorliegen. Die Bundesregierung setzt damit einen Auftrag aus dem Koalitionsvertrag um.
Stilllegung und Fruchtwechsel
Bundeskabinett beschließt GAP-Ausnahmen-Verordnung
01.09.2022 — Die geplanten Ausnahmen für die Vorgaben zur Flächenstilllegung und dem Fruchtwechsel bei der Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) im nächsten Jahr haben ihre erste rechtliche Hürde genommen. Das Bundeskabinett hat gestern die vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegte GAP-Ausnahmen-Verordnung beschlossen.
Altersvorsorge
Altersvorsorge
Die R+V und der Deutsche Bauernverband e.V. (DBV) haben gemeinschaftlich das Landwirtschaftliche Versorgungswerk eingerichtet. Ziel ist die Absicherung und Vorsorge der Betriebsleiter, der mitarbeitenden Familienangehörigen und der Mitarbeiter zu Sonderkonditionen.
Afrikanische Schweinepest
Update: Özdemir beantragt für Niedersachsens ASP-Zone Fristverkürzung - EU lehnt ab
25.08.2022 — Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat bei der EU-Kommission eine Verkürzung der Frist von Verbringungsauflagen für Schweine in der niedersächsischen Überwachungszone der Afrikanischen Schweinepest (ASP) beantragt. Wie das Ministerium heute mitteilte, hat das Bundesland am vergangenen Wochenende alle notwendige Informationen und Daten zu der epidemiologischen Situation sowie den ergriffenen Schutzmaßnahmen in dem betroffenen Gebiet geliefert.

xs

sm

md

lg

xl