Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Pflanzenschutzmittel: Rapir WG

Zulassungsnummer:

004272-60

Zulassungsanfang:

20.05.1998

Vertriebsfirmen:

Bayer CropScience

Wirkstoffe:

400g/kg Amitrol, 400g/kg Diuron

Kultur(en)Schaderreger
KernobstEinjährige einkeimblättrige Unkräuter, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 13.12.2007
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 13.12.2008
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.004272-60/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl Behandlungen
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 7.5 kg/ha
Wasser: 400 bis 1000 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV209: Erntegut/Mähgut aus Unterkulturen behandelter Flächen nicht verfüttern.
WH916: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der jeweilige Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 60 Tage
KernobstEinjährige einkeimblättrige Unkräuter, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 13.12.2007
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 13.12.2008
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.004272-60/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl Behandlungen
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 7.5 kg/ha
Wasser: 400 bis 1000 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV209: Erntegut/Mähgut aus Unterkulturen behandelter Flächen nicht verfüttern.
WH916: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der jeweilige Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 60 Tage
WeinrebeEinjährige einkeimblättrige Unkräuter, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 13.12.2007
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 13.12.2008
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.004272-60/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl Behandlungen
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 0.75 g/m²
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV209: Erntegut/Mähgut aus Unterkulturen behandelter Flächen nicht verfüttern.
WH916: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der jeweilige Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 60 Tage (Keltertrauben)

Kennzeichen:

NS647, NW200, NW604, NW262, NW264, NW466, NW701, SB001, SS110, SS120, SS210, SS220, NB6641, NN130, NN160, NN165

Abstandsauflagen:

NW601, NW601

Mit der gleichen Wirkstoffkombination:

Diuron|Amitrol

Mit dem Wirkstoff:

Diuron
Amitrol

Für den Schaderreger:

Einjährige einkeimblättrige Unkräuter
Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2020.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: Rapir WG

Zulassungsnummer:004272-60
Zulassungsanfang:20.05.1998
Vertriebsfirmen:Bayer CropScience
Wirkstoffe:400g/kg Amitrol, 400g/kg Diuron
Kennzeichen:NS647, NW200, NW604, NW262, NW264, NW466, NW701, SB001, SS110, SS120, SS210, SS220, NB6641, NN130, NN160, NN165
Abstandsauflagen:NW601, NW601
Anwendungsverbot:Widerruf der Zulassung am: 13.12.2007
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 13.12.2008
Weitere Hinweise finden Sie hier

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
KernobstEinjährige einkeimblättrige Unkräuter, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter 7,5 kg/ha; Wasser: 400 bis 1000 l/ha
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 13.12.2007
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 13.12.2008
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.004272-60/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl Behandlungen
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 7.5 kg/ha
Wasser: 400 bis 1000 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV209: Erntegut/Mähgut aus Unterkulturen behandelter Flächen nicht verfüttern.
WH916: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der jeweilige Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 60 Tage
KernobstEinjährige einkeimblättrige Unkräuter, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter 7,5 kg/ha; Wasser: 400 bis 1000 l/ha
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 13.12.2007
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 13.12.2008
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.004272-60/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl Behandlungen
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 7.5 kg/ha
Wasser: 400 bis 1000 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV209: Erntegut/Mähgut aus Unterkulturen behandelter Flächen nicht verfüttern.
WH916: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der jeweilige Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 60 Tage
WeinrebeEinjährige einkeimblättrige Unkräuter, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter 0,75 g/m²
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 13.12.2007
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 13.12.2008
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.004272-60/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl Behandlungen
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 0.75 g/m²
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV209: Erntegut/Mähgut aus Unterkulturen behandelter Flächen nicht verfüttern.
WH916: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der jeweilige Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 60 Tage (Keltertrauben)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2020.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl