Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Pflanzenschutzmittel: RAK 1+2 M

zurück zur Suche

Zulassungsnummer:

024170-00

Zulassungsanfang:

17.10.2005

Zulassungsende:

31.08.2020

Vertriebsfirmen:

BASF

Wirkstoffe:

46.8g/kg (Z)-9-Dodecen-1-ylacetat, 40.6g/kg (E, Z)-7,9-Dodecadien-1-ylacetat

Kultur(en)Schaderreger
WeinrebeEinbindiger Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2020
Anwendungsnr.024170-00/00-001
Wirkungs­bereichPheromon
Einsatzgebiet.Weinbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2 Laubblätter entfaltet
Anwendungs­zeitpunktkurz vor Beginn des Fluges der Falter der 1. Generation
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikanhängen
Aufwandmengen 500 Ampulle(n) je ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
WeinrebeBekreuzter Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2020
Anwendungsnr.024170-00/00-002
Wirkungs­bereichPheromon
Einsatzgebiet.Weinbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2 Laubblätter entfaltet
Anwendungs­zeitpunktkurz vor Beginn des Fluges der Falter der 1. Generation
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technikanhängen
Aufwandmengen 500 Ampulle(n) je ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Kennzeichen:

SP001, NW466, NW262, NW263, SB001, SB010, SS1201, NB6641, NN002

R- und S- Sätze:

R 52/53, S 35

Abstandsauflagen:

Sicherheitsdatenblattpdf

Anwendungshinweis: (BASF)Pheromon für den Einsatz im Konfusions-(Verwirrungs-)Verfahren beim Einbindigen Traubenwickler (Eupoecilia ambiguella Hbn.) und Bekreuzten Traubenwickler (Lobesia botrana Schiff.) gegen Heuwurm und Sauerwurm
Weinbau Aufwandmenge 500 Dispenser/ha
Anwendungszeitpunkt: Die Ausbringung der Dispenser hat kurz vor oder spätestens bei Beginn des Mottenfluges der ersten Generation zu erfolgen
Max. 1 Anwendung pro Jahr
Der optimale Ausbringungstermin wird nach der Temperatursummen-Methode vom Amtlichen Dienst ermittelt und über den Warndienst bekanntgegeben
Wartezeit Keltertrauben, Tafeltrauben: abgedeckt durch zugelassene Anwendung (F)
Anwendungstechnik: Anordnung der Dispenser im Weinberg: Die Dispenser sind gleichmäßig über die zu behandelnde Fläche zu verteilen. Bei einer Aufwandmenge von 500 Dispenser pro ha entspricht dies einem Dispenser pro 20 m²
Gebinde: , 504 Stück (EAN-Code) (EAN 4014348640381), 504 Stück (EAN-Code) (EAN 4014348973588)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2019.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: RAK 1+2 M

Zulassungsnummer:024170-00
Zulassungsanfang:17.10.2005
Zulassungsende:31.08.2020
Vertriebsfirmen:BASF
Wirkstoffe:46.8g/kg (Z)-9-Dodecen-1-ylacetat, 40.6g/kg (E, Z)-7,9-Dodecadien-1-ylacetat
Kennzeichen:SP001, NW466, NW262, NW263, SB001, SB010, SS1201, NB6641, NN002
R- und S- Sätze:R 52/53, S 35
Abstandsauflagen:

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
WeinrebeEinbindiger Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm)
ähnliche Produkte
500 Ampulle(n) je ha
Zulassungs­ende31.08.2020
Anwendungsnr.024170-00/00-001
Wirkungs­bereichPheromon
Einsatzgebiet.Weinbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2 Laubblätter entfaltet
Anwendungs­zeitpunktkurz vor Beginn des Fluges der Falter der 1. Generation
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikanhängen
Aufwandmengen 500 Ampulle(n) je ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
WeinrebeBekreuzter Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm)
ähnliche Produkte
500 Ampulle(n) je ha
Zulassungs­ende31.08.2020
Anwendungsnr.024170-00/00-002
Wirkungs­bereichPheromon
Einsatzgebiet.Weinbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2 Laubblätter entfaltet
Anwendungs­zeitpunktkurz vor Beginn des Fluges der Falter der 1. Generation
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technikanhängen
Aufwandmengen 500 Ampulle(n) je ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Sicherheits-
datenblatt
pdf

Anwendungshinweis: (BASF)Pheromon für den Einsatz im Konfusions-(Verwirrungs-)Verfahren beim Einbindigen Traubenwickler (Eupoecilia ambiguella Hbn.) und Bekreuzten Traubenwickler (Lobesia botrana Schiff.) gegen Heuwurm und Sauerwurm
Weinbau Aufwandmenge 500 Dispenser/ha
Anwendungszeitpunkt: Die Ausbringung der Dispenser hat kurz vor oder spätestens bei Beginn des Mottenfluges der ersten Generation zu erfolgen
Max. 1 Anwendung pro Jahr
Der optimale Ausbringungstermin wird nach der Temperatursummen-Methode vom Amtlichen Dienst ermittelt und über den Warndienst bekanntgegeben
Wartezeit Keltertrauben, Tafeltrauben: abgedeckt durch zugelassene Anwendung (F)
Anwendungstechnik: Anordnung der Dispenser im Weinberg: Die Dispenser sind gleichmäßig über die zu behandelnde Fläche zu verteilen. Bei einer Aufwandmenge von 500 Dispenser pro ha entspricht dies einem Dispenser pro 20 m²
Gebinde: , 504 Stück (EAN-Code) (EAN 4014348640381), 504 Stück (EAN-Code) (EAN 4014348973588)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2019.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl