Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Pflanzenschutzmittel: Gro-Stop 1 % DP

zurück zur Suche

Zulassungsnummer:

024509-00

Zulassungsanfang:

02.02.2004

Zulassungsende:

31.07.2019 / Zulassungsende durch Zeitablauf - Aufbrauchfrist: 08.10.2020

Vertriebsfirmen:

Certis Europe B.V., Code noch festzulegen

Wirkstoffe:

10g/kg Chlorpropham

Kultur(en)Schaderreger
KartoffelKeimhemmung
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2019
Anwendungsnr.024509-00/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 2 kg/t
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenLager, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Kennzeichen:

SP001, NW469, NW262, NW264, SB001, SB010, VH354, NB663

R- und S- Sätze:

R 52/53, S 35

Abstandsauflagen:

Sicherheitsdatenblattpdf

Mit dem Wirkstoff:

Chlorpropham

Für den Schaderreger:

Keimhemmung

Anwendungshinweis: (Spiess-Urania Chemicals)Pulveriges Keimhemmungsmittel für Kartoffeln
(ausgenommen Pflanzgut).
Gro-Stop 1% DP wird zur Keimhemmung von eingelagerten Kartoffeln (ausgenommen
Pflanzgut) angewendet. Der Wirkstoff Chlorpropham hat eine reine Kontaktwirkung, er
unterbindet
die Zellteilung der Keime. Gro-Stop 1% DP ist eine gebrauchsfertige Pulverformulierung,
die bei der Einlagerung der Kartoffeln eingesetzt wird.
,,Von der Zulassungsbehörde festgesetztes Anwendungsgebiet:
o Keimhemmung von Kartoffeln."
Aufwandmenge und Anwendungstechnik
Gro-Stop 1% DP wird mit 2 kg Produkt /t Kartoffeln eingesetzt.
Gro-Stop 1% DP wird bei Einlagerung durch Stäuben der Kartoffeln auf dem Förderband
mit Dosiergerät angewandt. Eine gleichmäßige Verteilung des Pulvers auf der Oberfläche
der Kartoffeln durch fachgerechte Applikation ist Voraussetzung für eine gute Wirksamkeit.
Maximal eine Behandlung in dieser Anwendung und für die Kultur bzw. je Jahr.
Anwendungshinweise
Grundsätzlich sollten bei der Anwendung von Chlorpropham folgende Faktoren beachtet
werden:
o Zu behandelnde Kartoffeln müssen bei der Anwendung trocken und frei von anhaftender
Erde sein.
o Es ist sicherzustellen, dass die Schalenfestigkeit gegeben ist und kranke und beschädigte
Knollen aussortiert wurden.
Das Ergebnis der Keimhemmung mit Gro-Stop 1% DP ist grundsätzlich abhängig von Sorte,
Erntequalität (Verletzungen, Fallhöhen etc.), Lagerraum, Lagertemperatur, der Anwesenheit
von aus dem Feld eingeschleppten Krankheitserregern (Bakterien, Pilze) auf der Knolle und
anderen Faktoren.
Gebinde: , 20 Kilogramm (EAN 4014108861254)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2019.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: Gro-Stop 1 % DP

Zulassungsnummer:024509-00
Zulassungsanfang:02.02.2004
Zulassungsende:31.07.2019 / Zulassungsende durch Zeitablauf - Aufbrauchfrist: 08.10.2020
Vertriebsfirmen:Certis Europe B.V., Code noch festzulegen
Wirkstoffe:10g/kg Chlorpropham
Kennzeichen:SP001, NW469, NW262, NW264, SB001, SB010, VH354, NB663
R- und S- Sätze:R 52/53, S 35
Abstandsauflagen:

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
KartoffelKeimhemmung
ähnliche Produkte
2 kg/t
Zulassungs­ende31.07.2019
Anwendungsnr.024509-00/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 2 kg/t
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenLager, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Sicherheits-
datenblatt
pdf

Anwendungshinweis: (Spiess-Urania Chemicals)Pulveriges Keimhemmungsmittel für Kartoffeln
(ausgenommen Pflanzgut).
Gro-Stop 1% DP wird zur Keimhemmung von eingelagerten Kartoffeln (ausgenommen
Pflanzgut) angewendet. Der Wirkstoff Chlorpropham hat eine reine Kontaktwirkung, er
unterbindet
die Zellteilung der Keime. Gro-Stop 1% DP ist eine gebrauchsfertige Pulverformulierung,
die bei der Einlagerung der Kartoffeln eingesetzt wird.
,,Von der Zulassungsbehörde festgesetztes Anwendungsgebiet:
o Keimhemmung von Kartoffeln."
Aufwandmenge und Anwendungstechnik
Gro-Stop 1% DP wird mit 2 kg Produkt /t Kartoffeln eingesetzt.
Gro-Stop 1% DP wird bei Einlagerung durch Stäuben der Kartoffeln auf dem Förderband
mit Dosiergerät angewandt. Eine gleichmäßige Verteilung des Pulvers auf der Oberfläche
der Kartoffeln durch fachgerechte Applikation ist Voraussetzung für eine gute Wirksamkeit.
Maximal eine Behandlung in dieser Anwendung und für die Kultur bzw. je Jahr.
Anwendungshinweise
Grundsätzlich sollten bei der Anwendung von Chlorpropham folgende Faktoren beachtet
werden:
o Zu behandelnde Kartoffeln müssen bei der Anwendung trocken und frei von anhaftender
Erde sein.
o Es ist sicherzustellen, dass die Schalenfestigkeit gegeben ist und kranke und beschädigte
Knollen aussortiert wurden.
Das Ergebnis der Keimhemmung mit Gro-Stop 1% DP ist grundsätzlich abhängig von Sorte,
Erntequalität (Verletzungen, Fallhöhen etc.), Lagerraum, Lagertemperatur, der Anwesenheit
von aus dem Feld eingeschleppten Krankheitserregern (Bakterien, Pilze) auf der Knolle und
anderen Faktoren.
Gebinde: , 20 Kilogramm (EAN 4014108861254)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2019.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl