Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Pflanzenschutzmittel: Dithane Ultra WP

zurück zur Suche

Zulassungsnummer:

032794-00

Zulassungsanfang:

12.02.1998

Zulassungsende:

31.12.2008 / Zulassungsende durch Zeitablauf - Aufbrauchfrist: 31.12.2010

Vertriebsfirmen:

Certis, Corteva

Wirkstoffe:

800g/kg Mancozeb

Kultur(en)Schaderreger
KartoffelRhizoctonia solani
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-004
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 200 g/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV212: Behandeltes Pflanzgut/Saatgut nicht verzehren und nicht verfüttern, auch nicht nach Verschnitt mit unbehandeltem Gut.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelKraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: 7 Tage
KernobstSchorf (Venturia spp.)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-009
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 12
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1 kg/ha und je m Kronenhöhe
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 28 Tage
KieferKiefernschütte
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-019
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kiefer: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
KieferKiefernschütte
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVA215: Bei Vorhandensein von Waldbeeren (z. B. Himbeeren, Heidelbeeren, Holunderbeeren) Behandlung nur nach der Beerenernte bzw. bis zum Beginn der Beerenblüte
anderenfalls dafür Sorge tragen, dass die Beeren nicht zum Verzehr gelangen.
VA452: Nicht anwenden bei Vorhandensein von Pilzen
anderenfalls dafür Sorge tragen, dass die Pilze nicht zum Verzehr gelangen.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kiefer: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
SpargelRost
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenJunganlagen, Spargel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
SpargelRost
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-007
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Spargel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
SteinobstSchorf (Venturia spp.)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-010
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1 kg/ha und je m Kronenhöhe
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Steinobst: 28 Tage
TabakBlauschimmel (Peronospora tabacina)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
AufwandmengenAufwand Präparat bei Infektionsgefahr 0.05 %, Aufwand Präparat bei Befall 0.1 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Tabak: 7 Tage
WeinrebeFalscher Mehltau (Plasmopara viticola)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-011
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Anwendungs­technik
AufwandmengenES 75: 3.2 kg/ha, ES 71: 2.4 kg/ha, ES 61: 1.6 kg/ha, Basisaufwand: 0.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWW750: Die maximale Anzahl der Anwendungen ist aus wirkstoffspezifischen Gründen eingeschränkt. Ausreichende Bekämpfung ist damit nicht in allen Fällen zu erwarten. Gegebenenfalls deshalb anschließend oder im Wechsel Mittel mit anderen Wirkstoffen verwenden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 56 Tage (Keltertrauben)
WeinrebeRoter Brenner (Pseudopezicula tracheiphila)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-013
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
AufwandmengenES 61: 1.6 kg/ha, Basisaufwand: 0.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 56 Tage (Keltertrauben)
WeinrebePhomopsis viticola
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-014
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
AufwandmengenES 61: 1.6 kg/ha, Basisaufwand: 0.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 56 Tage (Keltertrauben)
ZierpflanzenFalsche Mehltaupilze (Peronosporaceae)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-015
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 10
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenFalsche Mehltaupilze (Peronosporaceae)
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-016
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 10
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenRostpilze
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-017
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenRostpilze
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-018
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
Zuckerrübe, FutterrübeAuflaufkrankheiten
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 600 g/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zuckerrübe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
Freiland, Futterrübe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Kennzeichen:

N, Xi Xi, RA016, RA112, SP001, NW201, NW604, NH434, NN234, NN2842, NN434, NW262, NW264, NW466, SB001, SF602, SS110, SS120, SS210, SS220, SS422, ST110, VH364, NB6641, NN165, NN170, NN191

R- und S- Sätze:

R 50/53, R 37, R 43, S 20/21, S 2, S 13, S 24, S 35, S 57

Abstandsauflagen:

NW601, NW601, NW601, NW601, NW601, NW601, NW601


Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2019.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: Dithane Ultra WP

Zulassungsnummer:032794-00
Zulassungsanfang:12.02.1998
Zulassungsende:31.12.2008 / Zulassungsende durch Zeitablauf - Aufbrauchfrist: 31.12.2010
Vertriebsfirmen:Certis, Corteva
Wirkstoffe:800g/kg Mancozeb
Kennzeichen:N, Xi Xi, RA016, RA112, SP001, NW201, NW604, NH434, NN234, NN2842, NN434, NW262, NW264, NW466, SB001, SF602, SS110, SS120, SS210, SS220, SS422, ST110, VH364, NB6641, NN165, NN170, NN191
R- und S- Sätze:R 50/53, R 37, R 43, S 20/21, S 2, S 13, S 24, S 35, S 57
Abstandsauflagen:NW601, NW601, NW601, NW601, NW601, NW601, NW601

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
KartoffelRhizoctonia solani
ähnliche Produkte
200 g/dt
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-004
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 200 g/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVV212: Behandeltes Pflanzgut/Saatgut nicht verzehren und nicht verfüttern, auch nicht nach Verschnitt mit unbehandeltem Gut.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelKraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans)
ähnliche Produkte
1,8 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: 7 Tage
KernobstSchorf (Venturia spp.)
ähnliche Produkte
1 kg/ha und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-009
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 12
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1 kg/ha und je m Kronenhöhe
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 28 Tage
KieferKiefernschütte
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 1,2 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-019
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kiefer: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
KieferKiefernschütte
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 1,2 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVA215: Bei Vorhandensein von Waldbeeren (z. B. Himbeeren, Heidelbeeren, Holunderbeeren) Behandlung nur nach der Beerenernte bzw. bis zum Beginn der Beerenblüte
anderenfalls dafür Sorge tragen, dass die Beeren nicht zum Verzehr gelangen.
VA452: Nicht anwenden bei Vorhandensein von Pilzen
anderenfalls dafür Sorge tragen, dass die Pilze nicht zum Verzehr gelangen.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kiefer: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
SpargelRost
ähnliche Produkte
1,2 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenJunganlagen, Spargel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
SpargelRost
ähnliche Produkte
1,2 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-007
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.2 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Spargel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
SteinobstSchorf (Venturia spp.)
ähnliche Produkte
1 kg/ha und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-010
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1 kg/ha und je m Kronenhöhe
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Steinobst: 28 Tage
TabakBlauschimmel (Peronospora tabacina)
ähnliche Produkte
Aufwand Präparat bei Infektionsgefahr 0,05 %, Aufwand Präparat bei Befall 0,1 %
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
AufwandmengenAufwand Präparat bei Infektionsgefahr 0.05 %, Aufwand Präparat bei Befall 0.1 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Tabak: 7 Tage
WeinrebeFalscher Mehltau (Plasmopara viticola)
ähnliche Produkte
ES 75: 3,2 kg/ha, ES 71: 2,4 kg/ha, ES 61: 1,6 kg/ha, Basisaufwand: 0,8 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-011
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Anwendungs­technik
AufwandmengenES 75: 3.2 kg/ha, ES 71: 2.4 kg/ha, ES 61: 1.6 kg/ha, Basisaufwand: 0.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWW750: Die maximale Anzahl der Anwendungen ist aus wirkstoffspezifischen Gründen eingeschränkt. Ausreichende Bekämpfung ist damit nicht in allen Fällen zu erwarten. Gegebenenfalls deshalb anschließend oder im Wechsel Mittel mit anderen Wirkstoffen verwenden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 56 Tage (Keltertrauben)
WeinrebeRoter Brenner (Pseudopezicula tracheiphila)
ähnliche Produkte
ES 61: 1,6 kg/ha, Basisaufwand: 0,8 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-013
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 3
Anwendungs­technik
AufwandmengenES 61: 1.6 kg/ha, Basisaufwand: 0.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 56 Tage (Keltertrauben)
WeinrebePhomopsis viticola
ähnliche Produkte
ES 61: 1,6 kg/ha, Basisaufwand: 0,8 kg/ha
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-014
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 4
Anwendungs­technik
AufwandmengenES 61: 1.6 kg/ha, Basisaufwand: 0.8 kg/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weinrebe: 56 Tage (Keltertrauben)
ZierpflanzenFalsche Mehltaupilze (Peronosporaceae)
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 0,2 %
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-015
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 10
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenFalsche Mehltaupilze (Peronosporaceae)
ähnliche Produkte
0,2 %
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-016
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 10
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenRostpilze
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 0,2 %
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-017
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Anwendungs­technik
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenRostpilze
ähnliche Produkte
0,2 %
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-018
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 0.2 %
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
Zuckerrübe, FutterrübeAuflaufkrankheiten 600 g/dt
Zulassungs­ende31.12.2008
Anwendungsnr.032794-00/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 600 g/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zuckerrübe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
Freiland, Futterrübe: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2019.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl