RISOLEX Fl. CUPROZIN prog.PACK 25 L


Anwendungshinweis: (Spiess-Urania Chemicals)Cuprozin progress wurde eine neue Zulassungserweiterung nach Art. 51 gegen Schwarzfäule an Weinreben
mit einer Gesamtaufwandmenge von 4kg Reinkupfer genehmigt.

Spritzmittel gegen pilzliche und bakterielle Schaderreger an Kartoffeln,
Hopfen, Weinreben, Kernobst, Steinobst, Gemüse und Zierpflanzen
Vor Frost schützen. Vor Gebrauch gut schütteln.
Cuprozin progress enthält den Wirkstoff Kupferhydroxid und ist als Suspensionskonzentrat
(SC) formuliert. Cuprozin progress wird als reines Kontaktfungizid und -bakterizid
vorbeugend gegen pilzliche und bakterielle Krankheitserreger eingesetzt. Die Wirkung
beruht auf der Verhinderung von Pilz- bzw Bakterieninfektionen. Bei einem Kontakt mit
Cuprozin progress nimmt der Krankheitserreger in starkem Maße passiv Kupfer auf,
wodurch die Infektion unterbunden wird. WMFM1 - Wirkungsmechanismus (FRAC-Gruppe):
M1.
Wichtig für die volle Wirksamkeit von Cuprozin progress ist ein möglichst lückenloser
Spritzbelag auf der Pflanzenoberfläche. Spritztechnik und Wassermenge sollten in jedem
Fall eine gründliche Benetzung aller zu behandelnden Pflanzenteile gewährleisten.
Durch seine spezielle Formulierung ist Cuprozin progress auf der Pflanze äußerst haftfähig.
Es wird auch von nachfolgendem Regen nur sehr langsam wieder abgespült und hat deshalb
eine lange Wirkungsdauer.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir zwei neue Indikationen nach Art. 51 für Cuprozin progress erhalten haben:
o Pseudomonas syringae an Steinobst;
o Xanthomonas fragariae an Erdbeeren im Freiland und im Gewächshaus


Bei Bedarf können Sie die detaillierte Gebrauchsanleitung in Kürze auf unserer Webpage abrufen.
Gegen Pseudomonas syringae in Steinobst vor der Blüte oder nach der Ernte mit 4 l/ha in maximal 500 l Wasser/ha im Abstand von 7-10 Tagen streichen. Maximal 3 Behandlungen in dieser Anwendung für die Kultur bzw. je Jahr.
Wartezeit: (F)
Hinweis:
Für die Anwendung gegen die Eckige Blattfleckenkrankheit an Erdbeeren besteht bereits eine Zulassung nach der Ernte, nun folgt der noch fehlende Bereich bis zum Blühende.
Gegen Xanthomonas fragariae an Erdbeeren von BBCH 15 bis 67 bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome mit 1,8 l/ha in 1000 bis 2000 l Wasser/ha spritzen. Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung im Abstand von 7-10 Tagen.
Maximal 4 Behandlungen in dieser Anwendung und maximal 7 für die Kultur bzw. je Jahr.
Wartezeit: Freiland: 3 Tage, Gewächshaus: 14 Tage
Gebinde: , 5 Stück (EAN-Code) (EAN 4014108254049)

Komponenten in RISOLEX Fl. CUPROZIN prog.PACK 25 L:

CUPROZIN progress 5 L

RISOLEX FLÜSSIG 5 L


Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2021.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

RISOLEX Fl. CUPROZIN prog.PACK 25 L


Anwendungshinweis: (Spiess-Urania Chemicals)Cuprozin progress wurde eine neue Zulassungserweiterung nach Art. 51 gegen Schwarzfäule an Weinreben
mit einer Gesamtaufwandmenge von 4kg Reinkupfer genehmigt.

Spritzmittel gegen pilzliche und bakterielle Schaderreger an Kartoffeln,
Hopfen, Weinreben, Kernobst, Steinobst, Gemüse und Zierpflanzen
Vor Frost schützen. Vor Gebrauch gut schütteln.
Cuprozin progress enthält den Wirkstoff Kupferhydroxid und ist als Suspensionskonzentrat
(SC) formuliert. Cuprozin progress wird als reines Kontaktfungizid und -bakterizid
vorbeugend gegen pilzliche und bakterielle Krankheitserreger eingesetzt. Die Wirkung
beruht auf der Verhinderung von Pilz- bzw Bakterieninfektionen. Bei einem Kontakt mit
Cuprozin progress nimmt der Krankheitserreger in starkem Maße passiv Kupfer auf,
wodurch die Infektion unterbunden wird. WMFM1 - Wirkungsmechanismus (FRAC-Gruppe):
M1.
Wichtig für die volle Wirksamkeit von Cuprozin progress ist ein möglichst lückenloser
Spritzbelag auf der Pflanzenoberfläche. Spritztechnik und Wassermenge sollten in jedem
Fall eine gründliche Benetzung aller zu behandelnden Pflanzenteile gewährleisten.
Durch seine spezielle Formulierung ist Cuprozin progress auf der Pflanze äußerst haftfähig.
Es wird auch von nachfolgendem Regen nur sehr langsam wieder abgespült und hat deshalb
eine lange Wirkungsdauer.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir zwei neue Indikationen nach Art. 51 für Cuprozin progress erhalten haben:
o Pseudomonas syringae an Steinobst;
o Xanthomonas fragariae an Erdbeeren im Freiland und im Gewächshaus


Bei Bedarf können Sie die detaillierte Gebrauchsanleitung in Kürze auf unserer Webpage abrufen.
Gegen Pseudomonas syringae in Steinobst vor der Blüte oder nach der Ernte mit 4 l/ha in maximal 500 l Wasser/ha im Abstand von 7-10 Tagen streichen. Maximal 3 Behandlungen in dieser Anwendung für die Kultur bzw. je Jahr.
Wartezeit: (F)
Hinweis:
Für die Anwendung gegen die Eckige Blattfleckenkrankheit an Erdbeeren besteht bereits eine Zulassung nach der Ernte, nun folgt der noch fehlende Bereich bis zum Blühende.
Gegen Xanthomonas fragariae an Erdbeeren von BBCH 15 bis 67 bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome mit 1,8 l/ha in 1000 bis 2000 l Wasser/ha spritzen. Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung im Abstand von 7-10 Tagen.
Maximal 4 Behandlungen in dieser Anwendung und maximal 7 für die Kultur bzw. je Jahr.
Wartezeit: Freiland: 3 Tage, Gewächshaus: 14 Tage
Gebinde: , 5 Stück (EAN-Code) (EAN 4014108254049)

Komponenten in RISOLEX Fl. CUPROZIN prog.PACK 25 L:

CUPROZIN progress 5 L

RISOLEX FLÜSSIG 5 L


Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2021.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl