Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Länderkammer macht Weg für Rentenanhebung frei

Der Weg für die Anhebung der Renten zum 1. Juli dieses Jahres ist frei. Der Bundesrat stimmte heute der von der Bundesregierung vorgelegten Rentenwertbestimmungsverordnung 2017 zu. Die Rentenerhöhung beläuft sich in Westdeutschland auf 1,9 % und in den neuen Ländern 3,59 %. Der Erhöhung gilt auch für die Alterssicherung der Landwirte (AdL) und die Renten in der landwirtschaftlichen Unfallversicherung (LUV). Noch stärker waren die Renten im vergangenen Jahr gestiegen, und zwar um 4,25 % im Westen und um 5,95 % im Osten.

Der allgemeine Rentenwert in der Alterssicherung der Landwirte verändert sich entsprechend dem aktuellen Rentenwert in der gesetzlichen Rentenversicherung. Zum 1. Juli 2017 beträgt der allgemeine Rentenwert in der AdL im Westen 14,33 Euro und im Osten 13,69 Euro. Die Mehraufwendungen in der Alterssicherung belaufen sich durch die Rentenerhöhung auf rund 25 Mio Euro in diesem und etwa 50 Mio Euro im kommenden Jahr. Die Mittel dafür werden aus dem Agrarhaushalt des Bundes bereitgestellt. AgE (06.06.2017)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

-1 / 5
1 / 9
-4 / 3
0 / 4
0 / 7
0 / 6
1 / 8

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Planen Sie im kommenden Jahr Glyphosat in Ihrem Betrieb einzusetzen?


Antworten: 214   

Kommentare: 3      Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort