Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Agrar TV-Tipps

Samstag, 11. Juli 2020 um 12:15 bis 12:45 Uhr 11.07.20, 12:15 bis 12:45 Uhr
Mangold und Aubergine - Mediterranes aus dem Gemüsebeet
| SR Fernsehen, SWR Fernsehen BW, SWR Fernsehen RP Leckeres Grünzeug aus dem eigenen Garten liegt im Trend und ist vor allem gesund. Gartenexperte Volker Kugel empfiehlt die alten, teilweise wiederentdeckten Gemüse- und Salatsorten. Im Bauerngarten im Blühenden Barock gibt es Tipps für gute Pflege und reiche Ernte. Außerdem besucht "Grünzeug" die Gartenschau in Bad Herrenalb und einen Privatgarten. Details Wiederholungen Leckeres Grünzeug aus dem eigenen Garten liegt im Trend und ist vor allem gesund. Außerdem ist es auch bequem, weil es direkt aus dem Garten auf kurzem Weg in die Küche kommt. Die direkte Verwertung garantiert frisches, vitaminreiches Gemüse. Gartenexperte Volker Kugel empfiehlt vor allem die alten, teilweise wiederentdeckten Gemüse- und Salatsorten. So ist Mangold mittlerweile aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken. Die Aubergine bringt mediterranes Flair in den heimischen Garten und auf den Tisch. Im Bauerngarten im Blühenden Barock gibt es Tipps für gute Pflege und reiche Ernte. Außerdem besucht "Grünzeug" die Gartenschau in Bad Herrenalb und einen Privatgarten. 17.09.2017 SWR
Samstag, 11. Juli 2020 um 18:15 bis 18:45 Uhr 11.07.20, 18:15 bis 18:45 Uhr
Salat für alle Gänge - Vitamine aus dem Blätterwald
| SWR Fernsehen RP Kaum ein klassisches Menü kommt ohne diese Beilage aus. Ob als Vor - oder Hauptspeise, Salat, das bunte Blattgemüse, ist eines der vitaminreichsten Nahrungsmittel. Aber Salat ist empfindlich und verliert schnell seine Nährwerte. Was ist zu beachten und wie lange bleibt er frisch? Wie viele Sorten gibt es und wo wird Salat in Rheinland-Pfalz besonders intensiv angebaut? Ob im landwirtschaftlichen Großbetrieb oder beim Biobauern: Ausgefeilte Logistik ist nötig, um den frischen Salat so schnell wie möglich vom Acker in den Supermarkt zu bringen. Es gibt immer neue Salatsorten. Spezielle Unternehmen sind ständig dabei, neue ... Details Wiederholungen 13.05.2016 SWR
Dienstag, 14. Juli 2020 um 13:55 bis 14:30 Uhr 14.07.20, 13:55 bis 14:30 Uhr
Wasser aus Flasche oder Hahn Wie gut ist unser Trinkwasser?
Folge 57 (45 Min.) - Wasser aus Flasche oder Hahn Wie gut ist unser Trinkwasser? Wasser, wohin man schaut! Das Angebot im Supermarkt ist riesengroß. Rund 500 Mineral- und Heilwässer gibt es in Deutschland zu kaufen. Vom Wasser aus dem Discounter bis hin zum Edel-Wasser für 72 Euro pro Liter. Und das, obwohl für uns frisches Trinkwasser aus dem Hahn wesentlich günstiger ist. Aber ist Wasser auch gleich Wasser? Wo liegen die Unterschiede und welches ist besser: Flasche oder Hahn? Der Vorkoster findet es heraus. Björn Freitag lädt zur Wasserverkostung auf einem Hausboot ein: Schmeckt teures Wasser wirklich besser als günstiges? Ist mineralisiertes Wasser schmackhafter als die unbehandelte Variante aus dem Hahn? Und wirkt sich die Art der Verpackung geschmacklich auf den Inhalt aus? Aus dem Hahn direkt in den Topf. Björn Freitag will wissen, woher das Wasser kommt, mit dem er täglich in seiner Küche kocht. Ist es so sauber, wie uns die Wasserwerke versichern? Der Vorkoster macht sich selbst ein Bild. Außerdem: Auch ein Sternekoch kocht nur mit Wasser. Björn Freitag zeigt, dass man mit Wasser weit mehr als nur Nudeln kochen kann. (Text: WDR) Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.06.2015 WDR
Dienstag, 14. Juli 2020 um 21:45 bis 22:15 Uhr 14.07.20, 21:45 bis 22:15 Uhr
Der Wegwerf-Wahnsinn Warum gute Lebensmittel tonnenweise im Müll landen
Warum gute Lebensmittel tonnenweise im Müll landen | ARD-alpha Der Wegwerf-Wahnsinn Warum gute Lebensmittel tonnenweise im Müll landen Jedes Jahr landen in Deutschland 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Abfall. Das sind pro Kopf rund 82 Kilo. Tendenz: steigend. Dabei ist der Verbraucher nur ein Teil des Problems. Bereits bei der Produktion oder später im Handel werden riesige Mengen an Nahrung weggeworfen. Oft liegt es am Mindesthaltbarkeitsdatum. Oder auch nur daran, für neue Ware Platz zu schaffen. In anderen europäischen Ländern hat man bereits reagiert und Gesetze erlassen, die es dem Handel unter Strafandrohung verbieten, genießbare Produkte wegzuwerfen. Details Wiederholungen Der Wegwerf-Wahnsinn Warum gute Lebensmittel tonnenweise im Müll landen Jedes Jahr landen in Deutschland 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Abfall. Das sind pro Kopf rund 82 Kilo. Tendenz: steigend. Dabei ist der Verbraucher nur ein Teil des Problems. Bereits bei der Produktion oder später im Handel werden riesige Mengen an Nahrung weggeworfen. Oft liegt es am Mindesthaltbarkeitsdatum. Oder auch nur daran, für neue Ware Platz zu schaffen. In anderen europäischen Ländern hat man bereits reagiert und Gesetze erlassen, die es dem Handel unter Strafandrohung verbieten, genießbare Produkte wegzuwerfen. Mit Erfolg: In Frankreich werden inzwischen nur noch 20 bis 30 Kilo Lebensmittel pro Kopf und Jahr weggeworfen. Hierzulande allerdings tut sich bei diesem Thema nur wenig. mehr/wert über den Wegwerf-Wahnsinn in einem reichen Land.
Mittwoch, 15. Juli 2020 um 21:00 bis 21:45 Uhr 15.07.20, 21:00 bis 21:45 Uhr
Trends und Tricks der Lebensmittelindustrie
Staffel 3, Folge 3 Was ist los auf dem Lebensmittelmarkt und welche neuen Trends beschäftigen die Verbraucher? Kennen Sie schon Vurst? Oder Vleisch? Nein? Es handelt sich um nicht weniger als den neusten Trend der Lebensmittelindustrie: vegetarische Wurst! Verbraucherjournalistin Yvonne Willicks will wissen, was drin ist in den vermeintlich gesunden Fleischersatzprodukten. Denn auch der neue Trendburger aus den USA, der Beyond Meat Burger, glänzt nicht gerade mit gesunden Inhaltsstoffen und enthält dazu extrem viel Fett. Der Vegankoch und Ernährungswissenschaftler Nico Rittenau erklärt die Inhaltsstoffe der Produkte und zeigt Yvonne, wie es besser geht. Schon seit vielen Jahre beschäftigt sich Yvonne Willicks mit versteckten Preiserhöhungen und Luftverpackungen. Dabei kürt die Verbraucherzentrale jedes Jahr die Mogelpackung des Jahres. Yvonne schaut sich die Kandidaten für 2019 an. Eins ist sicher: Die Hersteller schummeln nicht nur bei der Verpackung und dem Preis, sondern rechnen sich auch die empfohlenen Portionen schön. Ein Drittel Pizza? Ein halber Schokoriegel? Was genau ist eigentlich eine Portion Chips? Yvonne Willicks hat bei Verbrauchern nachgefragt: Wie groß sind eine Portion Chips oder eine Portion Schokolade? Die Verbraucher-Portionen waren durchweg größer als die Hersteller-Angaben. Klarer Mogelpackungsalarm? Bei der Verbraucherumfrage zur erweiterten Nährwertkennzeichnung haben sich die Verbraucher Ende September für den Nutriscore® entschieden. Und was passiert jetzt? Das lässt sich Yvonne Willicks von Anne Markwardt von der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. aus Berlin erklären. Was bedeutet der Nutriscore und wie kann er helfen, dass die Verbraucher sich besser ernähren? (Text: WDR) Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.11.2019 WDR

xs

sm

md

lg

xl