Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Agrar TV-Tipps

Montag, 23. September 2019 um 21:00 bis 21:45 Uhr 23.09.19, 21:00 bis 21:45 Uhr
Vitamine und Mineralstoffe - gesund oder gefährlich?
Ob als Pulver, Pille oder Brausetablette: Jeder dritte Deutsche kauft Nahrungsergänzungsmittel. Die Versprechen sind endlos: "für mehr Energie", "zur Steigerung der Leistungsfähigkeit" oder "gegen Müdigkeit" ist auf den Packungen zu lesen. Aber können die Mittel wirklich halten, was sie vorgeben zu leisten? Der Gesundmacher Dr. Carsten Lekutat zeigt, welche Produkte wirklich gut für uns sind. Wirken teure Mittel besser als die billigen vom Discounter? Und was ist von Vitaminpillen aus dem Internet zu halten: Im World Wide Web werden hunderte Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Diesen unübersichtlichen Markt nutzen auch schwarze ...
Dienstag, 24. September 2019 um 14:15 bis 15:15 Uhr 24.09.19, 14:15 bis 15:15 Uhr
Treckerhelden Ein Hoch auf unsere starken Helfer
Folge 232 (60 Min.) Trecker, Traktor oder Schlepper, unterschiedliche Namen, immer der gleiche Einsatzzweck: den Menschen die Arbeit zu erleichtern. Auf dem Acker, der Straße oder sogar im Watt, ohne Trecker geht in Norddeutschland fast gar nichts. Für ein Wochenende wird Nordhorn zum Nabel für Trecker-Fans aus der ganzen Welt. 1.200 historische Landmaschinen werden dort ausgestellt. In Eigenregie haben Cuxhavens Feuerwehrmänner einen Schlepper watttauglich gemacht, mit LED-Licht und Seefunk zieht er ihr Rettungsboot an die Waterkant. Holger Hink sucht für das Freilichtmuseum am Kiekeberg nach alten Treckerschätzen. Diesmal ist er in Scheune fündig geworden. Beim Traktoren-Fahrsicherheitstraining wird den Teilnehmern einiges abverlangt: bremsen auf nasser Straße, im Straßenverkehr mit einem Monstertrecker und Ladungssicherung fahren. Auf Europas größter Traktorenversteigerung kommt minütlich ein Trecker unter den Hammer; leider hat so mancher hier schon die Katze im Sack gekauft. die nordstory setzt in dieser Ausgabe die Traktoren in Szene, vom betagten Lanz Bulldog mit Glühkopfmotor bis zum Ackergiganten mit 500 PS. Einspielfilme quer durch Niedersachsen zeigen Trecker im Einsatz, in Wald und Flur, auf den Höfen, in der Werkstatt, bei Versteigerungen, auf Fan-Festen. Und auf einem Trecker wird sogar geheiratet. (Text: NDR)
Mittwoch, 25. September 2019 um 22:10 bis 23:00 Uhr 25.09.19, 22:10 bis 23:00 Uhr
Das Geschäft mit der Welternährung
aus der Reihe "Die Story" WDR Fernsehen Tipp Es stinkt in North Carolina. Rick Dove ist Aktivist für sauberes Wasser am Neuse River, er steigt in ein Kleinflugzeug um zu zeigen, was die Ursache des üblen Geruchs ist: Schweine. Sehr viele Schweine. Ställe über Ställe, aneinandergereiht, so dass sie aus der Luft fast wie kleine Städte wirken. "Wir haben hier 8 bis 10 Millionen Schweine. Und das Problem ist, dass sie so dicht zusammengedrängt gehalten werden, und ihre Ausscheidungen das Wasser und die Natur der Küstenlinie von North Carolina belasten und bedrohen." Von oben sieht man überall große Jauchegruben, rotbraun schimmern sie in der Sonne. Was Rick Dove aus dem ... Details Wiederholungen Ähnliche Sendungen Es stinkt in North Carolina. Rick Dove ist Aktivist für sauberes Wasser am Neuse River, er steigt in ein Kleinflugzeug um zu zeigen, was die Ursache des üblen Geruchs ist: Schweine. Sehr viele Schweine. Ställe über Ställe, aneinandergereiht, so dass sie aus der Luft fast wie kleine Städte wirken. "Wir haben hier 8 bis 10 Millionen Schweine. Und das Problem ist, dass sie so dicht zusammengedrängt gehalten werden, und ihre Ausscheidungen das Wasser und die Natur der Küstenlinie von North Carolina belasten und bedrohen." Von oben sieht man überall große Jauchegruben, rotbraun schimmern sie in der Sonne. Was Rick Dove aus dem Flugzeug zeigt, ist ein Paradebeispiel für hochindustrielle Landwirtschaft. Es sind auch Anlagen des größten Schweinefleischproduzenten weltweit, Smithfield. In den späten 70er Jahren haben Firmen in den USA begonnen, die Landwirtschaft zu industrialisieren. Große Unternehmen wie Smithfield haben ganze Wertschöpfungsketten aufgebaut, von der Viehzucht über die Schlachtung bis hin zur Metzgerei. Vor ein paar Jahren wurde Smithfield von einer chinesischen Holding gekauft. Denn der Bedarf an Schweinefleisch in China wächst stetig, mit steigendem Wohlstand verzehren die Chinesen auch immer mehr Kalorien. Die industrielle Fleisch-Produktion soll diesen Hunger stillen. "Was wir sehen werden", sagt Dan Basse, Chef einer Firma die globale Agrarstudien macht, "ist, dass der Kalorienbedarf auch in Ländern wie Indien, Bangladesch oder Nigeria ansteigt in den nächsten Jahren". Und damit die Nachfrage nach günstigem Fleisch, wie Agrar-Riesen es produzieren und auf den Markt bringen. Die Story folgt den Spuren der industriellen Landwirtschaft weltweit, von den USA über Brasilien, Mosambik bis nach China und erzählt, wie große Unternehmen den Markt immer stärker beherrschen, kleine Bauern aufgeben, und ganze Landstriche sich zu Produktionsflächen wandeln. Deutsche Bearbeitung Matthias Fuchs
Donnerstag, 26. September 2019 um 20:15 bis 21:00 Uhr 26.09.19, 20:15 bis 21:00 Uhr
Worauf es beim Brot ankommt
45 Min. Bild: HR/Mike Dietrichs / HR/Pressestelle Knuspriges, duftendes Brot, wer liebt das nicht. In kaum einem Land ist die Auswahl so groß wie in Deutschland. Über 3.200 Sorten werden angeboten, darunter auch immer häufiger Brote aus uralten Sorten, wie Emmer und Einkorn. Was ist der Vorteil dieser Urgetreide, die weniger ertragreich und schwieriger zu verarbeiten sind als etwa Weizen? Und ist Vollkorn tatsächlich immer besser als Weißmehl? Alles Wissen zeigt, worauf es bei einem guten Brot ankommt. (Text: hr-fernsehen)

xs

sm

md

lg

xl