Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Tierhaltung

GAP-Gesetze
Bauernverband sieht schon jetzt Nachbesserungsbedarf
11.06.2021 — Der Deutsche Bauernverband (DBV) ist weiterhin unzufrieden mit den Gesetzentwürfen zur nationalen Umsetzung der künftigen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP). "Die Ausgestaltung der neuen Eco Schemes ist noch immer mangelhaft", kritisierte DBV-Präsident Joachim Rukwied anlässlich der heute Abend im Bundestag anstehenden Verabschiedung der GAP-Gesetze.
Tierwohlkennzeichengesetz
Klöckner macht SPD für Scheitern verantwortlich
11.06.2021 — Mit scharfer Kritik am Koalitionspartner hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf das Scheitern des von ihr eingebrachten Entwurfs für ein Tierwohlkennzeichengesetz im Bundestag reagiert. Die CDU-Politikerin warf der SPD-Fraktion eine Blockadehaltung beim staatlichen Tierwohlkennzeichen vor. Damit stelle sich die SPD-Fraktion klar gegen mehr Tierwohl, erklärte Klöckner heute in Berlin.
Zukunftsdialog Geflügelhaltung
Zielkonflikte erschweren Weiterentwicklung von Tierwohl und Umweltschutz
10.06.2021 — Hinsichtlich der zahlreichen politischen und gesellschaftlichen Anforderungen zum Tierwohl und Umweltschutz sitzen viele Geflügelhalter zwischen den Stühlen. Das ist beim zweiten Zukunftsforum des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) deutlich geworden, bei dem gestern die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit diskutiert wurden.
Einigung Insektenschutzgesetz
Mehr Geld zum Ausgleich von Bewirtschaftungsauflagen
09.06.2021 — Union und SPD haben sich auf einen Kompromiss zum Insektenschutzgesetz verständigt. Die Einigung zur Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes sieht einen zusätzlichen finanziellen Ausgleich für Landwirte vor, deren Flächen von Insektenschutzmaßnahmen betroffen sind. Der Bund soll dafür zusätzlich 65 Mio Euro im Jahr bereitstellen.
Ökolandbau
Bioland fordert stärkere Unterstützung für den Ökolandbau
02.06.2021 — Verstärkte Bemühungen zum Ausbau des ökologischen Landbaus in Deutschland erwartet Bioland von der künftigen Bundesregierung. Im Vordergrund steht für den Anbauverband eine finanzielle Absicherung der Ökoprämien. Seinen Angaben zufolge werden für das Erreichen der Ökoflächenziele von EU, Bund und Ländern zusätzlich 50 Mio Euro im Jahr benötigt.
Tierschutzgesetz
Tötungsverbot für Hühnerküken ab 2022
31.05.2021 — Das Töten von Hühnerküken der Art Gallus gallus aus wirtschaftlichen Gründen wird in Deutschland ab dem 1. Januar 2022 verboten. Den entsprechenden Beschluss des Bundestages hat der Bundesrat heute gebilligt. Die Neuregelung wird im Tierschutzgesetz festgeschrieben.
Novelle zur TA Luft
Bauernverband drängt auf Änderungen in wesentlichen Punkten
28.05.2021 — Der Deutsche Bauernverband (DBV) bleibt bei seiner scharfen Kritik an der aktuell vorliegenden Neufassung der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft), die morgen im Bundesrat zur Abstimmung gestellt wird.
Geflügelpest
Nordrhein-Westfalen hebt Aufstallungspflicht für Hausgeflügel auf
26.05.2021 — Das Landwirtschaftsministerium in Nordrhein-Westfalen hat die im April angeordnete Aufstallungspflicht für Hausgeflügel aufgehoben. Wie das Agrarressort mitteilte, bedeutet dies für die Geflügelhalter in den betroffenen Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster, dass sie seit Montag vergangener Woche (17.5.) ihre Tiere wieder draußen halten dürfen.
Schweden
Antibiotika-Label für Fleisch geplant
26.05.2021 — Schweden plant die Einführung eines Antibiotika-Labels für Fleischprodukte. Medienberichten zufolge hat die Regierung in Stockholm eine Untersuchung in Auftrag gegeben, die die Umsetzbarkeit und den Nutzen einer solchen Kennzeichnung für heimisches Fleisch analysieren soll. Damit will man für die Verbraucher kenntlich machen, ob und wie viel Antibiotika während der Aufzucht und Mast von Nutztieren eingesetzt worden ist.
Bodenmarkt
Klöckner: Landwirtschaftliches Bodenrecht bei den Ländern belassen
21.05.2021 — Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich dagegen ausgesprochen, die Zuständigkeit für das landwirtschaftliche Bodenrecht wieder in die Hände des Bundes zu verlagern. Einem entsprechenden Vorschlag von Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus erteilte die CDU-Politikerin eine klare Absage.

xs

sm

md

lg

xl