Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Tierhaltung

Weidetiere und Wolf
Bauernverband bekräftigt Forderung nach Wolfsmanagement
03.04.2021 — Anlässlich der Eröffnung des Bundeszentrums Weidetiere und Wolf am Mittwoch in Eberswalde hat der Deutsche Bauernverband (DBV) das Fehlen eines Wolfsmanagements in Deutschland kritisiert. "Die bisherigen Regelungen im Bundesnaturschutzgesetz zur Regulierung von Wölfen sind für den Schutz der Weidetierhaltung faktisch nutzlos [...]".
Umweltmonitor 2020
Nur wenige Flüsse in einem "guten" ökologischen Zustand
31.03.2021 — Lediglich 7 % der Flüsse in Deutschland sind in einem "guten" ökologischen Zustand. Damit werde das Ziel der europäischen Wasserrahmenrichtlinie weit verfehlt, wonach mit Fristverlängerung bis 2027 alle Flüsse mindestens in einem "guten" ökologischen Zustand oder Potential sein sollten, stellt das Umweltbundesamt (UBA) in seinem gestern vorgelegten Indikatorenbericht "Daten zur Umwelt - Umweltmonitor 2020" fest.
Bundeswettbewerb Ökologischer
Neue Runde steht bevor
29.03.2021 — Das Bundeslandwirtschaftsministerium wird auch in diesem Jahr den Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau (BÖL) durchführen. "Mit unseren Bundeswettbewerb suchen wir Vorbilder, die den ökologischen Landbau besonders innovativ und vorbildlich voranbringen. Ich freue mich auf die Bewerbungen", erklärte Ressortchefin Julia Klöckner heute in Berlin.
Kompromiss zur GAP-Umsetzung
Agrarministerkonferenz beweist Handlungsfähigkeit
29.03.2021 — Zufrieden mit ihrer nach insgesamt drei Nächten und 33 Stunden Verhandlung erzielten Einigung zur nationalen Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) haben sich Länderagrarminister der unterschiedlichen politischen Farben geäußert. "Alle Seiten haben sich bewegt", erklärte Sachsens Ressortchef Wolfram Günther. Der Grünen-Politiker wertete den Kompromiss als "Einstieg in den Umstieg der Agrarförderung".
Afrikanische Schweinepest
Bundesrat für dauerhafte Erlaubnis des Wildschweinabschusses in "weißen Zonen"
27.03.2021 — Der präventiven Ausmerzung von Wildschweinen auch in künftig ausgewiesenen Schutzkorridoren um Gebiete mit Infektionen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) steht nun rechtlich nichts mehr im Weg. Der Bundesrat stimmte heute einer Verordnung des Bundeslandwirtschaftsministeriums zur effektiven Bekämpfung der ASP zu.
Tierwohlställe
Antragsfrist für Stallumbauförderung wird verlängert
26.03.2021 — Damit sauenhaltende Betriebe auch Stallbauvorhaben finanzieren können, wenn der Abschluss des Umbaus erst im Jahr 2022 erfolgt, will Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner die Antragsfrist in der Förderrichtlinie für Tierwohlställe verlängern. Die Betriebe sollen einen Förderantrag noch bis zum 30. September 2021 stellen können.
Streichung der Corona-Ruhetage
Agrarbranche erleichtert über Entscheidung der Kanzlerin
25.03.2021 — Mit Erleichterung ist in der Agrarbranche die Entscheidung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel aufgenommen worden, die angekündigte Osterruhe zurückzunehmen. Zwar sei der Gesundheitsschutz in diesen Zeiten "das A und O", erklärte der Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), Franz-Josef Holzenkamp.
Saisonarbeitskräfte
Coronabedingt erneut weniger Erntehelfer
24.03.2021 — Arbeitgeber und Gewerkschaft rechnen für dieses Jahr erneut mit weniger ausländischen Saisonarbeitskräften in Deutschland. Das machen die Hauptgeschäftsführerin des Gesamtverbandes der deutschen Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände (GLFA), Nicole Spieß, und der Abteilungsleiter Forst und Agrar beim Bundesvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Jörg Heinel, in einem gemeinsamen Interview mit AGRA-EUROPE deutlich.
EU-Aktionsplan für Ökolandbau
Nachfrage nach Ökolebensmitteln soll massiv angekurbelt werden
22.03.2021 — Die Europäische Kommission will offenbar die Nachfrage nach ökologisch erzeugten Lebensmitteln massiv ankurbeln. Wie aus dem AGRA-EUROPE vorliegenden Entwurf eines Aktionsplans für den ökologischen Landbau der Brüsseler Behörde hervorgeht, ist es zudem das Ziel, das Verbrauchervertrauen in Ökoprodukte und die Sicherstellung der Produktionsstandards zu stärken.
China
Probleme mit illegalem ASP-Impfstoff
20.03.2021 — In China scheint die Verabreichung von illegalen Impfstoffen gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) ein größeres Problem zu sein. Das Landwirtschaftsministerium sah sich am Montag vergangener Woche jedenfalls erneut dazu veranlasst, vor solch einer Praxis zu warnen, die unter Strafe stehe.

xs

sm

md

lg

xl