Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Pflanzenbau

Düngemittel
K+S erzielt deutliche Ergebnissteigerung aufgrund höherer Preise
15.08.2019 — Der Kali- und Salzhersteller K+S hat seien Erfolgskurs im zweiten Geschäftsquartal 2019 fortgeführt. Wie der Konzern heute berichtete, konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Vorjahresvergleich maßgeblich aufgrund höherer Düngemittelpreise und Produktionssteigerungen
Bodenpreise
Kaufwerte für Agrarflächen im Westen nochmals kräftig gestiegen
14.08.2019 — In Deutschland werden landwirtschaftliche Grundstücke insbesondere im Westen immer teurer. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im vergangenen Kalenderjahr für einen Hektar Fläche in der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) in den alten Bundesländern im Durchschnitt 37 846 Euro gezahlt; das entsprach gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 7,9 %.
Pflanzenschutz
Neonikotinoide im Honigtau schaden Nützlingen
08.08.2019 — Nützliche Insekten wie Bienen, Schlupfwespen, Ameisen und Schwebfliegen können sich über die Aufnahme von Honigtau mit Neonikotinoiden vergiften. Das ist zumindest das Ergebnis von Untersuchungen, die Wissenschaftler der Universität von Valencia und der Universität Wageningen durchgeführt haben.
Digitale Landwirtschaft
Klöckner gibt Machbarkeitsstudie zu staatlichen Datenplattformen in Auftrag
07.08.2019 — Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie will Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner prüfen lassen, wie die digitale und nachhaltige Landwirtschaft mit staatlichen Datenplattformen unterstützt werden kann. Im Rahmen der Studie, mit der das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering in Kaiserslautern beauftragt wurde,
Moritzburger Erklärung
Unions-Forstminister fordern "Masterplan für Deutschlands Wälder"
03.08.2019 — Angesichts der Schäden in den hiesigen Wäldern haben die Forstminister von CDU und CSU den Bund aufgefordert, in den nächsten vier Jahren den Ländern 800 Mio Euro als Hilfen zur Verfügung zu stellen. Das geht aus dem "Masterplan für Deutschlands Wälder" hervor, auf den sich die Ressortchefs aus Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen heute im Rahmen der "Moritzburger Erklärung" geeinigt haben
Getreideernte 2019
EU-Kommission korrigiert Ernteprognose nach unten
01.08.2019 — In der Europäischen Union dürfte die Getreideernte vor allem wegen des wohl geringeren Weizenaufkommens etwas kleiner ausfallen als bisher erwartet wurde. Die EU‑Kommission nahm ihre Prognose für 2019/20 zuletzt auf insgesamt 310,2 Mio t Getreide zurück;
Ernte 2019
EU-Rapsernte enttäuscht anbau- und witterungsbedingt
31.07.2019 — Mit Blick auf die diesjährige Rapsernte in der Europäischen Union zeichnet sich ein enttäuschendes Ergebnis ab. Neben der Einschränkung des Anbaus um schätzungsweise 15 % schlagen auch die schwachen Erträge durch, die von der EU-Kommission vorläufig auf 30 dt/ha im Durchschnitt geschätzt werden.
Genome-Editing
Raiffeisenverband pocht auf Rechtssicherheit bei neuen Züchtungstechniken
25.07.2019 — Ein Jahr nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Regulierung von Organismen, die durch neue Mutageneseverfahren entstanden sind, hat der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) erneut Rechtssicherheit gefordert. Seit dem Richterspruch sei "nichts passiert", monierte DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers heute in Berlin.
Ernte 2019
MARS rechnet mit überdurchschnittlichen Getreideerträgen
24.07.2019 — Die Agrarmeteorologen der Europäischen Kommission erwarten für die EU-28 trotz hitzebedingter Abschläge weiterhin einen insgesamt leicht überdurchschnittlichen Getreideertrag, der das 2018 erreichte Niveau übertreffen dürfte. Das geht aus Daten des aktuellen Monitoring Agricultural ResourceS (MARS) der Brüsseler Kommission hervor, die gestern vorgelegt wurden
Digitalisierung
Kostenfreies GPS für Niedersachsens Landwirte
24.07.2019 — Niedersachsen wird ab Oktober 2019 die Satellitenpositionierungsdienste (SAPOS) der deutschen Landesvermessung für alle Nutzergruppen unentgeltlich zur Verfügung stellen. Dies wurde nach Angaben der Landesregierung heute während der Kabinettssitzung im Rahmen des Masterplans Digitalisierung beschlossen.

xs

sm

md

lg

xl