Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Pflanzenschutzmittel: Monceren G

Zulassungsnummer:

005960-00

Zulassungsanfang:

12.04.2007

Vertriebsfirmen:

Bayer CropScience

Wirkstoffe:

120g/l Imidacloprid, 250g/l Pencycuron

Kultur(en)Schaderreger
KartoffelBlattläuse
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelBlattläuse
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelBlattläuse als Virusvektoren
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
WW720: Die Übertragung des Y-Virus wird nicht immer in hinreichendem Maße verhindert.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelBlattläuse als Virusvektoren
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-004
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
WW720: Die Übertragung des Y-Virus wird nicht immer in hinreichendem Maße verhindert.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelKartoffelkäfer
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelKartoffelkäfer
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelRhizoctonia solani
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-007
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelRhizoctonia solani
ähnliche Produkte
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-008
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Kennzeichen:

SP001, NW467, NN400, NW264, SB001, SB010, SS1201, SS2201, NB663

Abstandsauflagen:

Sicherheitsdatenblattpdf

Mit der gleichen Wirkstoffkombination:

Pencycuron|Imidacloprid

Mit dem Wirkstoff:

Pencycuron
Imidacloprid

Für den Schaderreger:

Blattläuse
Blattläuse als Virusvektoren
Kartoffelkäfer
Rhizoctonia solani

Anwendungshinweis: (Bayer CropScience)Verwendungszweck: Flüssigbeizmittel zum Schutz der Kartoffeln vor Rhizoctonia solani, Blattläusen, Blattläusen als Virusvektoren und Kartoffelkäfer
Aufwandmenge: 60 ml/dt Pflanzgut, max. 1x
Wartezeit: F
Gebinde: , 5 Liter (1 dm3) (EAN 4000680078135)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2020.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: Monceren G

Zulassungsnummer:005960-00
Zulassungsanfang:12.04.2007
Vertriebsfirmen:Bayer CropScience
Wirkstoffe:120g/l Imidacloprid, 250g/l Pencycuron
Kennzeichen:SP001, NW467, NN400, NW264, SB001, SB010, SS1201, SS2201, NB663
Abstandsauflagen:
Anwendungsverbot:Widerruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
KartoffelBlattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/dt
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelBlattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/dt; Wasser: 60 bis 80 l/ha
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelBlattläuse als Virusvektoren
ähnliche Produkte
60 ml/dt
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
WW720: Die Übertragung des Y-Virus wird nicht immer in hinreichendem Maße verhindert.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelBlattläuse als Virusvektoren
ähnliche Produkte
60 ml/dt; Wasser: 60 bis 80 l/ha
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-004
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
WW720: Die Übertragung des Y-Virus wird nicht immer in hinreichendem Maße verhindert.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelKartoffelkäfer
ähnliche Produkte
60 ml/dt
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelKartoffelkäfer
ähnliche Produkte
60 ml/dt; Wasser: 60 bis 80 l/ha
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH951: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist auf das Resistenzrisiko hinzuweisen. Insbesondere sind Maßnahmen für ein geeignetes Resistenzmanagement anzugeben.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelRhizoctonia solani
ähnliche Produkte
60 ml/dt
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-007
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelRhizoctonia solani
ähnliche Produkte
60 ml/dt; Wasser: 60 bis 80 l/ha
AnwendungsverbotWiderruf der Zulassung am: 18.09.2018
von Amts wegen widerrufen
Aufbrauchfrist bis zum: 18.09.2018
Weitere Hinweise finden Sie hier
Anwendungsnr.005960-00/00-008
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 60 ml/dt
Wasser: 60 bis 80 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
Auflagen
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Sicherheits-
datenblatt
pdf

Anwendungshinweis: (Bayer CropScience)Verwendungszweck: Flüssigbeizmittel zum Schutz der Kartoffeln vor Rhizoctonia solani, Blattläusen, Blattläusen als Virusvektoren und Kartoffelkäfer
Aufwandmenge: 60 ml/dt Pflanzgut, max. 1x
Wartezeit: F
Gebinde: , 5 Liter (1 dm3) (EAN 4000680078135)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2020.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl