Pflanzenschutzmittel: Das Oberösterreichesche Schneckenkorn

Zulassungsnummer:

006455-60

Zulassungsanfang:

10.05.2011

Zulassungsende:

31.12.2020 / Zulassungsende durch Zeitablauf - Aufbrauchfrist: 30.06.2022

Vertriebsfirmen:

SBM Developpement SAS, SBM Life Science GmbH

Wirkstoffe:

16.2g/kg Eisen-III-phosphat

Kultur(en)Schaderreger
GemüsekulturenNacktschnecken
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
GemüsekulturenNacktschnecken
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
GemüsekulturenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis)
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-008
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
GemüsekulturenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis)
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-007
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelNacktschnecken
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
ObstkulturenNacktschnecken
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
Zur Verminderung von Fruchtfraß
Köderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Obstkulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
ZierpflanzenNacktschnecken
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
VH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenNacktschnecken
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-004
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis)
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-010
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis)
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-011
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)

Kennzeichen:

SP001, EB001-1, NT870, EB001-1, NT658, NT665, SB001, SB010, SB011, NB663

Abstandsauflagen:


Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2023.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: Das Oberösterreichesche Schneckenkorn

Zulassungsnummer:006455-60
Zulassungsanfang:10.05.2011
Zulassungsende:31.12.2020 / Zulassungsende durch Zeitablauf - Aufbrauchfrist: 30.06.2022
Vertriebsfirmen:SBM Developpement SAS, SBM Life Science GmbH
Wirkstoffe:16.2g/kg Eisen-III-phosphat
Kennzeichen:SP001, EB001-1, NT870, EB001-1, NT658, NT665, SB001, SB010, SB011, NB663
Abstandsauflagen:

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
GemüsekulturenNacktschnecken
ähnliche Produkte
5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-001
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
GemüsekulturenNacktschnecken
ähnliche Produkte
5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
GemüsekulturenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis) 5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-008
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
GemüsekulturenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis) 5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-007
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Gemüsekulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
KartoffelNacktschnecken
ähnliche Produkte
5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kartoffel: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
ObstkulturenNacktschnecken
ähnliche Produkte
5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-003
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
Zur Verminderung von Fruchtfraß
Köderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Obstkulturen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
ZierpflanzenNacktschnecken
ähnliche Produkte
5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
VH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenNacktschnecken
ähnliche Produkte
5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-004
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis) 5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-010
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Zum Auflaufschutz und zur Verminderung von Blattfraß
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenÖstliche Heideschnecke (Xerolentia obvia), Hain-Schnirkelschnecke (Cepaea nemoralis), Garten-Schnirkelschnecke (Cepaea hortensis) 5 g/m²
Zulassungs­ende31.12.2020
Anwendungsnr.006455-60/00-011
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 6
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 5 g/m²
Weitere ErläuterungenKöderverfahren
gleichmäßig über den Bestand
zwischen die Kulturpflanzen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenVH297: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2023.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl