Pflanzenschutzmittel: Confidor WG 70

Zulassungsnummer:

024185-00

Zulassungsanfang:

23.02.2006

Zulassungsende:

01.12.2020 / Antragsgemäß widerrufen - Aufbrauchfrist: 01.06.2022

Vertriebsfirmen:

Bayer CropScience

Wirkstoffe:

700g/kg Imidacloprid

Kultur(en)Schaderreger
Salat-Arten (§18)Saugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/05-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.3 g/m²
Wasser: 3 bis 4 l/m²
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
Auflagen
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Salat-Arten: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
ZierpflanzenBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technik
Aufwandmengen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
AuflagenWW709: Bei wiederholten Anwendungen des Mittels oder von Mitteln derselben Wirkstoffgruppe können Wirkungsminderungen eintreten oder eingetreten sein. Um Resistenzbildungen vorzubeugen, das Mittel möglichst im Wechsel mit Mitteln aus anderen Wirkstoffgruppen verwenden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenWeiße Fliegen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technik
Aufwandmengen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
AuflagenWW709: Bei wiederholten Anwendungen des Mittels oder von Mitteln derselben Wirkstoffgruppe können Wirkungsminderungen eintreten oder eingetreten sein. Um Resistenzbildungen vorzubeugen, das Mittel möglichst im Wechsel mit Mitteln aus anderen Wirkstoffgruppen verwenden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
Zierpflanzen (§18)Minierfliegen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/04-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
Auflagen
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)

Kennzeichen:

SP001, NW468, NB6611, NN265, NN361, NN365, NN370, NN380, NN383, NW263, SB001, SB110, SF1891, SS110, SS2202, NN134

Abstandsauflagen:

Sicherheitsdatenblattpdf

Mit dem Wirkstoff:

Imidacloprid

Für den Schaderreger:

Blattläuse
Minierfliegen
Saugende Insekten
Weiße Fliegen

Anwendungshinweis: (Bayer CropScience)Verwendungszweck: Wasserdispergierbares Granulat gegen saugende Insekten an Zierpflanzen im Gewächshaus
Anwendungszeitpunkt:
- Zierpflanzen und Ziergehölze: bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Aufwandmenge/Flächeneinheit bzw. Konzentration in g/ml/100 l Wasser und maximale Zahl der Anwendungen im Vegetationszeitraum:
- Zierpflanzen im Gewächshaus gegen Blattläuse und weiße Fliege 0,35 kg/ha in max. 1000 l Wasser/ha, 2 Anwendungen,

Wartezeit in Tagen: Zierpflanzen N
Gebinde: , 200 Gramm (EAN 4000680032540), 500 Gramm (EAN 4000680077497)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2021.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: Confidor WG 70

Zulassungsnummer:024185-00
Zulassungsanfang:23.02.2006
Zulassungsende:01.12.2020 / Antragsgemäß widerrufen - Aufbrauchfrist: 01.06.2022
Vertriebsfirmen:Bayer CropScience
Wirkstoffe:700g/kg Imidacloprid
Kennzeichen:SP001, NW468, NB6611, NN265, NN361, NN365, NN370, NN380, NN383, NW263, SB001, SB110, SF1891, SS110, SS2202, NN134
Abstandsauflagen:
GHS-Angaben:GHS07, GHS09, EUH401, H302, H410, P280, P301+P312, P501, ACHTUNG

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
Salat-Arten (§18)Saugende Insekten
ähnliche Produkte
1,3 g/m²; Wasser: 3 bis 4 l/m²
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/05-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen 1.3 g/m²
Wasser: 3 bis 4 l/m²
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
Auflagen
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Salat-Arten: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
ZierpflanzenBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/00-005
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technik
Aufwandmengen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
AuflagenWW709: Bei wiederholten Anwendungen des Mittels oder von Mitteln derselben Wirkstoffgruppe können Wirkungsminderungen eintreten oder eingetreten sein. Um Resistenzbildungen vorzubeugen, das Mittel möglichst im Wechsel mit Mitteln aus anderen Wirkstoffgruppen verwenden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenWeiße Fliegen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/00-006
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technik
Aufwandmengen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
AuflagenWW709: Bei wiederholten Anwendungen des Mittels oder von Mitteln derselben Wirkstoffgruppe können Wirkungsminderungen eintreten oder eingetreten sein. Um Resistenzbildungen vorzubeugen, das Mittel möglichst im Wechsel mit Mitteln aus anderen Wirkstoffgruppen verwenden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
Zierpflanzen (§18)Minierfliegen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.07.2023
Anwendungsnr.024185-00/04-002
Wirkungs­bereich
Einsatzgebiet.
Anwendungs­bereich
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technik
Aufwandmengen
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungenNB505: Eine Anwendung ist nur zulässig, sofern die Kulturpflanzen während der gesamten Lebensdauer in einem dauerhaft errichteten Gewächshaus verbleiben.
Auflagen
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)

Sicherheits-
datenblatt
pdf

Anwendungshinweis: (Bayer CropScience)Verwendungszweck: Wasserdispergierbares Granulat gegen saugende Insekten an Zierpflanzen im Gewächshaus
Anwendungszeitpunkt:
- Zierpflanzen und Ziergehölze: bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Aufwandmenge/Flächeneinheit bzw. Konzentration in g/ml/100 l Wasser und maximale Zahl der Anwendungen im Vegetationszeitraum:
- Zierpflanzen im Gewächshaus gegen Blattläuse und weiße Fliege 0,35 kg/ha in max. 1000 l Wasser/ha, 2 Anwendungen,

Wartezeit in Tagen: Zierpflanzen N
Gebinde: , 200 Gramm (EAN 4000680032540), 500 Gramm (EAN 4000680077497)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2021.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl