Pflanzenschutzmittel: Bayer Garten Bio-Schädlingsfrei AF

Zulassungsnummer:

024785-63

Zulassungsanfang:

29.07.2016

Zulassungsende:

31.08.2024

Vertriebsfirmen:

Bayer CropScience, Neudorff

Wirkstoffe:

8.25g/l Rapsöl, 0.05g/l Pyrethrine

Kultur(en)Schaderreger
BlumenkohlBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-007
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Blumenkohl: 3 Tage
BlumenkohlBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-008
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Blumenkohl: 3 Tage
frische KräuterFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-003
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, frische Kräuter: 7 Tage
frische KräuterSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-002
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Wintergärten
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Wintergärten, frische Kräuter: 7 Tage
frische KräuterFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-002
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, frische Kräuter: 3 Tage
frische KräuterSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-001
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, frische Kräuter: 3 Tage
frische KräuterFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-004
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Wintergärten
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Wintergärten, frische Kräuter: 7 Tage
frische KräuterSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-001
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, frische Kräuter: 7 Tage
GrünkohlBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-006
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis art-/sortentypischen Größe erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Grünkohl: 3 Tage
GrünkohlBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-005
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis art-/sortentypischen Größe erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Grünkohl: 3 Tage
Himbeere, BrombeereBlattläuse
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-015
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Brombeere: 3 Tage
Freiland, Himbeere: 3 Tage
Johannisbeerartiges BeerenobstBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-016
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Johannisbeerartiges Beerenobst: 3 Tage
Johannisbeerartiges BeerenobstBlattwespen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-017
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Johannisbeerartiges Beerenobst: 3 Tage
Johannisbeerartiges BeerenobstFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-018
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Johannisbeerartiges Beerenobst: 3 Tage
KernobstBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-013
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Blätter entrollen sich bis Wachstum der Langtriebe abgeschlossen
Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KernobstBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-011
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KernobstFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-014
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Blätter entrollen sich bis Wachstum der Langtriebe abgeschlossen
Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KernobstBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-009
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 500 l/ha und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KohlrabiBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-006
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kohlrabi: 3 Tage
KohlrabiBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-003
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 600 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kohlrabi: 3 Tage
Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl)Blattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-004
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl): 3 Tage
Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl)Blattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-003
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl): 3 Tage
KopfsalatBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-006
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Beginn der Kopfbildung
die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Kopfsalat: 7 Tage
KopfsalatFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-005
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Beginn der Kopfbildung
die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Kopfsalat: 7 Tage
SalateFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-009
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
für kopfbildende Salate nur bis BBCH 41
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Salat-Arten: 3 Tage
SalateBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-010
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
für kopfbildende Salate nur bis BBCH 41
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Salat-Arten: 3 Tage
Sauerkirsche, SüßkirscheSaugende Insekten
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-011
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, Achse des sich entwickelnden Triebes wird sichtbar bis Triebwachstum abgeschlossen
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 35 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Süßkirsche: 3 Tage
Freiland, Sauerkirsche: 3 Tage
Sauerkirsche, SüßkirscheBlattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-012
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, Achse des sich entwickelnden Triebes wird sichtbar bis Triebwachstum abgeschlossen
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 35 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Süßkirsche: 3 Tage
Freiland, Sauerkirsche: 3 Tage
TomateBlattläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-007
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Vollreife, art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht. Früchte bzw. Fruchtstände lösen sich relativ leicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
WP734: Schäden an der Kulturpflanze möglich.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Tomate: 3 Tage
TomateSpinnmilben
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-010
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Vollreife, art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht. Früchte bzw. Fruchtstände lösen sich relativ leicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
WP734: Schäden an der Kulturpflanze möglich.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Tomate: 3 Tage
ZierpflanzenSpinnmilben
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-008
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-007
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-001
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSpinnmilben
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-005
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-004
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSpinnmilben
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-002
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSchildlaus-Arten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-021
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-019
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSchildlaus-Arten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-020
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-013
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-014
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Wintergärten
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Wintergärten, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenWoll- oder Schmierläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-018
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenWoll- oder Schmierläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-017
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenMottenschildläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-015
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 3 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenMottenschildläuse
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-014
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 3 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-012
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-010
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)

Kennzeichen:

NW467, NN3001, NN3002, NN410, NW264, SB001, SF245-01, VH319, WH952, WMI3A, WMINO, WP732, NB6641

Abstandsauflagen:

Sicherheitsdatenblattpdf

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2023.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: Bayer Garten Bio-Schädlingsfrei AF

Zulassungsnummer:024785-63
Zulassungsanfang:29.07.2016
Zulassungsende:31.08.2024
Vertriebsfirmen:Bayer CropScience, Neudorff
Wirkstoffe:8.25g/l Rapsöl, 0.05g/l Pyrethrine
Kennzeichen:NW467, NN3001, NN3002, NN410, NW264, SB001, SF245-01, VH319, WH952, WMI3A, WMINO, WP732, NB6641
GHS-Angaben:EUH 401, H226
Abstandsauflagen:

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
BlumenkohlBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen 60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-007
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Blumenkohl: 3 Tage
BlumenkohlBlattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-008
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Blumenkohl: 3 Tage
frische KräuterFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-003
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, frische Kräuter: 7 Tage
frische KräuterSaugende Insekten
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-002
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Wintergärten
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Wintergärten, frische Kräuter: 7 Tage
frische KräuterFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-002
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, frische Kräuter: 3 Tage
frische KräuterSaugende Insekten
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-001
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, frische Kräuter: 3 Tage
frische KräuterFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-004
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Wintergärten
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Wintergärten, frische Kräuter: 7 Tage
frische KräuterSaugende Insekten
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-001
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, frische Kräuter: 7 Tage
GrünkohlBlattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-006
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis art-/sortentypischen Größe erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Grünkohl: 3 Tage
GrünkohlBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen 60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-005
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis art-/sortentypischen Größe erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Grünkohl: 3 Tage
Himbeere, BrombeereBlattläuse 100 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-015
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Brombeere: 3 Tage
Freiland, Himbeere: 3 Tage
Johannisbeerartiges BeerenobstBlattläuse
ähnliche Produkte
100 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-016
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Johannisbeerartiges Beerenobst: 3 Tage
Johannisbeerartiges BeerenobstBlattwespen
ähnliche Produkte
100 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-017
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Johannisbeerartiges Beerenobst: 3 Tage
Johannisbeerartiges BeerenobstFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
100 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-018
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Laubblätter entrollen sich bis Wachstum abgeschlossen: Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 100 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Johannisbeerartiges Beerenobst: 3 Tage
KernobstBlattläuse
ähnliche Produkte
50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-013
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Blätter entrollen sich bis Wachstum der Langtriebe abgeschlossen
Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KernobstBlattläuse
ähnliche Produkte
50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-011
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KernobstFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-014
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon erste Laubblätter sind entfaltet, weitere Blätter entrollen sich bis Wachstum der Langtriebe abgeschlossen
Terminalknospe ausgereift
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 50 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KernobstBlattläuse
ähnliche Produkte
500 l/ha und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-009
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 500 l/ha und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kernobst: 3 Tage
KohlrabiBlattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-006
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kohlrabi: 3 Tage
KohlrabiBlattläuse
ähnliche Produkte
600 l/ha
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-003
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 600 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kohlrabi: 3 Tage
Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl)Blattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-004
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl): 3 Tage
Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl)Blattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen 60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-003
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl): 3 Tage
KopfsalatBlattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-006
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Beginn der Kopfbildung
die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Kopfsalat: 7 Tage
KopfsalatFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-005
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Beginn der Kopfbildung
die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Kopfsalat: 7 Tage
SalateFreifressende Schmetterlingsraupen
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-009
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
für kopfbildende Salate nur bis BBCH 41
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Salat-Arten: 3 Tage
SalateBlattläuse
ähnliche Produkte
60 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-010
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt entfaltet bis Art-/sortensypische Größe, Form und Festigkeit erreicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 60 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
für kopfbildende Salate nur bis BBCH 41
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Salat-Arten: 3 Tage
Sauerkirsche, SüßkirscheSaugende Insekten 35 ml/m² und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-011
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, Achse des sich entwickelnden Triebes wird sichtbar bis Triebwachstum abgeschlossen
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 35 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Süßkirsche: 3 Tage
Freiland, Sauerkirsche: 3 Tage
Sauerkirsche, SüßkirscheBlattwespen, Freifressende Schmetterlingsraupen 35 ml/m² und je m Kronenhöhe
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-012
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Obstbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erste Laubblätter sind entfaltet, Achse des sich entwickelnden Triebes wird sichtbar bis Triebwachstum abgeschlossen
Laubblätter noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen oder sprühen
Aufwandmengen 35 ml/m² und je m Kronenhöhe
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Süßkirsche: 3 Tage
Freiland, Sauerkirsche: 3 Tage
TomateBlattläuse
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-007
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Vollreife, art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht. Früchte bzw. Fruchtstände lösen sich relativ leicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
WP734: Schäden an der Kulturpflanze möglich.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Tomate: 3 Tage
TomateSpinnmilben
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-010
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Gemüsebau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Vollreife, art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht. Früchte bzw. Fruchtstände lösen sich relativ leicht
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
WP734: Schäden an der Kulturpflanze möglich.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Tomate: 3 Tage
ZierpflanzenSpinnmilben
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-008
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-007
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-001
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichFreiland
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSpinnmilben
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-005
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-004
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSpinnmilben
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-002
Wirkungs­bereichAkarizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 600 l/ha, Pflanzengröße 50 bis 125 cm 900 l/ha, Pflanzengröße über 125 cm 1200 l/ha
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSchildlaus-Arten
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-021
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende SchmetterlingsraupenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/02-019
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenNW642-1: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSchildlaus-Arten
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-020
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende SchmetterlingsraupenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-013
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenBlattfressende Käfer, Blattwespen, Freifressende SchmetterlingsraupenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/01-014
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Wintergärten
Stadium KulturVon 2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet bis Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 2
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
Das Mittel wird unverdünnt ausgebracht.
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenSF247: Bis zum Abtrocknen des Spritzbelages sollte ein Kontakt mit den behandelten Pflanzen vermieden werden.
SS205-1: Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
WH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
WP732: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Wintergärten, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenWoll- oder Schmierläuse
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-018
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenWoll- oder Schmierläuse
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-017
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenbehandeln bis zur sichtbaren Benetzung
zeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 14 Tage
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenMottenschildläuse
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-015
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 3 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenMottenschildläuse
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-014
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 3 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-012
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichZimmer, Büroräume und Balkone
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenZimmer, Büroräume und Balkone, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)
ZierpflanzenSaugende Insekten
ähnliche Produkte
Pflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Zulassungs­ende31.08.2024
Anwendungsnr.024785-63/00-010
Wirkungs­bereichInsektizid
Einsatzgebiet.Zierpflanzenbau
Anwendungs­bereichGewächshaus
Anwendungs­zeitpunktbei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 8
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungs­technikspritzen
AufwandmengenPflanzengröße bis 50 cm 60 ml/m², Pflanzengröße 50 bis 125 cm 90 ml/m², Pflanzengröße über 125 cm 120 ml/m²
Weitere Erläuterungenzeitlicher Abstand der Behandlungen mindestens 7 Tage
behandeln bis zur sichtbaren Benetzung
unverdünnt
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
Hinweise
WartezeitenGewächshaus, Zierpflanzen: (Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.)

Sicherheits-
datenblatt
pdf

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2023.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl