Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

SKW

Blattdüngung: nicht pauschal, sondern situationsangepasst

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Als Ergänzung zur Bodendüngung trägt eine Blattdüngung insbesondere unter trockenen Bedingungen zur Stickstoff- oder auch Schwefelversorgung bei. Grundsätzlich ist die Blattdüngung in allen Kulturen möglich. Vorteile sind neben der schnellen Nährstoffzufuhr und einer sicheren Wirkung auch die Kombinationsmöglichkeiten mit Pflanzenschutzmaßnahmen oder Mikronährstoffen.

Proteingehalt und Eiweißqualität können durch eine Düngung auf das Fahnenblatt und die Ähre innerhalb von 20 Tagen nach der Blüte noch positiv beeinflusst werden. Den kompletten Beitrag lesen Sie hier.

Weitere aktuelle Themen: Was kann PIAGRAN® pro? I Innovation trifft Tradition I Mut zur Stilllegung auf schwachen Standorten


Informationen finden Sie unter http://www.skwp.de und unter http://www.duengerfuchs.de. (15.05.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Düngeverordnung
Düngeabschlag von 20 Prozent soll betriebsbezogen gelten
20.05.2019 — Das Bundeslandwirtschaftsministerium sucht nach Alternativen zu den bisherigen Brüsseler Vorgaben für eine Verschärfung der Düngeverordnung. Dem Vernehmen nach will das Ressort zwar an dem von der Europäischen Kommission geforderten 20 %-Abschlag vom Bedarf bei der Stickstoffdüngung in den roten Gebieten festhalten.
Düngeverordnung
Umweltminister fordern Änderung der Düngeverordnung
13.05.2019 — Die Umweltministerkonferenz (UMK) drängt auf eine Verschärfung der Düngeverordnung. Bei ihrem heutigen Treffen in Hamburg forderten die Ressortchefs die Bundesregierung dazu auf, die Verordnung von 2017 "umfassend und zügig" anzupassen.
Düngung
DBV-Vizepräsident Schwarz fordert Neuabgrenzung der roten Gebiete
10.05.2019 — Eine Neuabgrenzung der nitratsensiblen Gebiete fordert der Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Werner Schwarz. Eine Neujustierung der sogenannten roten Gebiete sei "wasserwirtschaftlich fundiert und aus landwirtschaftlicher Sicht geboten", erklärte Schwarz anlässlich der Umweltministerkonferenz in Hamburg.
Altersvorsorge
Altersvorsorge
Die R+V und der Deutsche Bauernverband e.V. (DBV) haben gemeinschaftlich das Landwirtschaftliche Versorgungswerk eingerichtet. Ziel ist die Absicherung und Vorsorge der Betriebsleiter, der mitarbeitenden Familienangehörigen und der Mitarbeiter zu Sonderkonditionen.
Düngeverordnung
Aeikens betont erneut Handlungsbedarf im Düngerecht
06.05.2019 — Einen realistischen Blick auf den Handlungsbedarf im Düngerecht hat der Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Hermann Onko Aeikens, angemahnt. Es sei nun einmal Fakt, dass das Grundwasser durch Nitrat belastet werde und keine signifikante Abnahme der Nitratwerte erkennbar sei,

xs

sm

md

lg

xl