News

Pflanzenschutzmittel
DBV und DRV warnen vor nationalem Alleingang
02.12.2022 — Vor einem übereilten Vorgehen bei der Weiterentwicklung des Nationale Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP) warnt der Deutsche Bauernverband (DBV). "Brüssel muss den Rahmen setzen, bevor in Deutschland bereits Pflöcke eingeschlagen werden", sagte DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken.
Thünen-Studie
Flächenbedarf von PV-Freiflächenanlagen unter 4 Prozent
01.12.2022 — Der Flächenbedarf für den Ausbau von Photovoltaik-(PV)-Freiflächenanlagen im Rahmen der Energiewende schwankt zwischen 0,3 % und 4 % der derzeit bewirtschafteten landwirtschaftlichen Fläche in Deutschland. Das geht aus einer Studie der Thünen-Wissenschaftler Jonas Böhm und Andreas Tietz hervor.
Fleischeinkauf
Verbraucher wollen nicht tiefer in die Tasche greifen
30.11.2022 — Aufgrund der steigenden Lebenshaltungskosten können sich 31 % der Bundesbürger ihren gewohnten Fleischkonsum nicht mehr leisten. Dabei sieht die Mehrheit Fleisch weiterhin als unentbehrliche Komponente der Ernährung.
Waldzustandsbericht
Wetterextreme wirken sich auf Niedersachsens Wälder aus
29.11.2022 — Die Wetterextreme der vergangenen Jahre werden in Niedersachsens Wäldern immer sichtbarer. Insbesondere die Forste im Süden des Landes sind davon betroffen. Das geht aus dem aktuellen Waldzustandsbericht hervor, den das Landwirtschaftsministerium in Hannover heute vorgelegt hat.
BfN-Monitoring
Bundesweit 161 Wolfsrudel
28.11.2022 — Im Bundesgebiet ist die Zahl der Wolfsrudel weiter gestiegen. Während es 2020/21 deutschlandweit 158 Wolfsrudel gab, waren es im Ende April abgelaufenen Monitoringjahr 2021/22 insgesamt 161. Das geht aus den Erhebungen der Bundesländer hervor, die das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) heute in Abstimmung mit den Ländern veröffentlicht haben.
Neuer Ausbruch
Geflügelpest im Kreis Warendorf bestätigt
28.11.2022 — In einem Legehennenbetrieb in Ostbevern, Kreis Warendorf, ist am Wochenende der Verdacht der Geflügelpest durch das Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden. Das Kreisveterinäramt hat bereits eine Schutzzone mit drei Kilometer Radius und eine Überwachungszone mit zehn Kilometer Radius errichtet. In beiden Zonen gilt nun eine Stallpflicht für Geflügel.
Neue Landesdüngeverordnung NRW
Drittel der Landwirtschaftsfläche wird Rotes Gebiet
25.11.2022 — In Nordrhein-Westfalen kommen künftig auf deutlich mehr Landwirte strengere Anforderungen hinsichtlich der Düngung zu. Nach anderen Bundesländern hat heute auch das nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerium eine Neufassung seiner Landesdüngeverordnung vorgelegt. Demnach steigt der Umfang der als nitratbelastet eingestuften landwirtschaftlichen Flächen von aktuell rund 165 000 ha auf mehr als 500 000 ha.
Tierarzneimittel
Antibiotikaabsatz in Europa in zehn Jahren fast halbiert
25.11.2022 — In Europa hat sich der Absatz von Antibiotika zur Behandlung von Tieren in den vergangenen zehn Jahren beinahe halbiert. Das geht aus dem aktuellen Jahresbericht der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hervor.
Getreidebilanz 2021/22
Gut die Hälfte wandert in den Futtertrog
24.11.2022 — Der rückläufige Tierbestand in Deutschland macht sich auch in der Getreidebilanz bemerkbar. Laut vorläufigen Zahlen des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) sank der Inlandsverbrauch von Getreide im vergangenen Wirtschaftsjahr 2021/22 um fast 4 Mio t auf rund 39 Mio t. Nahezu 54 % des Getreides wurden als Futtermittel eingesetzt; das waren 4,6 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr.
Gesetzentwurf Strompreisbremse
Keine Erlösabschöpfung bei kleinen Biogasanlagen
23.11.2022 — Erleichtert hat Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber auf die Ankündigung des Bundeswirtschaftsministeriums reagiert, kleine Biogasanlagen bis zu 1 MW von einer Erlösabschöpfung auszunehmen. Zudem sollen nach dem Gesetzentwurf des Bundes zur "Strompreisbremse" Biogasanlagen über 1 MW aufgrund der gestiegenen laufenden Kosten einen höheren Sicherheitszuschlag von 6 Cent/KWh statt nur 3 Cent erhalten.
GAP-Strategieplan
Bauernverband: Hängepartie endlich beendet
22.11.2022 — Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, hat es begrüßt, dass der nationale Strategieplan zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nun genehmigt ist: "Endlich ist diese Hängepartie beendet, das war längst überfällig. Jetzt haben die Betriebe Sicherheit", erklärte Rukwied heute in Berlin. Für die Anbauplanung kommt die Genehmigung laut dem DBV-Präsidenten aber zu spät, denn die Aussaat von Winterkulturen sei weitgehend angeschlossen.
DLG
Positive Bilanz zur EuroTier und EnergyDecentral gezogen
21.11.2022 — Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat eine positive Bilanz für ihre Fachmessen EuroTier und EnergyDecentral gezogen, die seit Dienstag für insgesamt vier Tage in Hannover stattgefunden haben. Nach einer Pause von vier Jahren hätten die Veranstaltungen "auf beeindruckende Weise die Innovationskraft beider Branchen zur Schau" gestellt.
Schwarzmeerkorridor
Özdemir und Schulze begrüßen Verlängerung des Getreideabkommens
18.11.2022 — Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze haben die gestern vereinbarte Verlängerung der Schwarzmeerinitiative zum Export von ukrainischen Agrarprodukten über den Seeweg begrüßt. "Ukrainisches Getreide kann weiter sicher über das Schwarze Meer verschifft werden und trägt damit zur weltweiten Ernährungssicherung bei", betonte Özdemir in Berlin.
Antwort der Bundesregierung
Noch keine Zulassung von Laborfleisch in der EU
17.11.2022 — Nach Angaben der Bundesregierung ist bislang kein Antrag auf Zulassung von sogenanntem Laborfleisch als neuartiges Lebensmittel bei der Europäischen Kommission gestellt worden. Folglich sei auch kein entsprechender Antrag bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) in Bearbeitung.
Glyphosat
Entscheidung über einjährige Verlängerung jetzt bei der Kommission
16.11.2022 — In Sachen Glyphosat obliegt die Entscheidung jetzt der Europäischen Kommission, die die Zulassung aller Voraussicht nach verlängern wird. Bei der gestrigen Abstimmung der Mitgliedstaaten im Berufungsausschuss gab es erneut keine qualifizierte Mehrheit für oder gegen die vorgeschlagene einjährige Verlängerung der Zulassung des Herbizidwirkstoffs.
Direktzahlungen
Bund ermöglicht frühere Auszahlung
15.11.2022 — Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine und dessen Folgen auch für die deutsche Landwirtschaft ermöglicht der Bund eine Auszahlung der diesjährigen Direktzahlungen an die Landwirtinnen und Landwirte bereits vor Weihnachten. Üblicherweise werden die Direktzahlungen für das Antragsjahr erst erst unmittelbar vor Silvester ausgezahlt.
Afrikanische Schweinepest
Backhaus spricht von "trügerischer Ruhe"
15.11.2022 — Ein Jahr, nachdem die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Mecklenburg-Vorpommern amtlich festgestellt worden ist, hat Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus mit Blick auf die aktuelle Lage von einer "trügerischen Ruhe" gesprochen. "Wir können uns zu keinem Zeitpunkt in Sicherheit wiegen und auf Erreichtem ausruhen. Die ASP-Lage in unserem Nachbarbundesland Brandenburg und auch in Sachsen ist weiterhin unübersichtlich", stellte Backhaus gestern in Schwerin fest.
Windkraft im Wald
Waldeigentümer begrüßen Urteil des Bundesverfassungsgerichts
14.11.2022 — Der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts, dass Windkraft in den thüringischen Wäldern nicht grundsätzlich verboten werden darf, ist von Seiten der Waldbesitzer begrüßt worden. Die "Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) - Die Waldeigentümer" sieht mit dem Urteil die Eigentümerautonomie der Waldbesitzenden gestärkt.
Glyphosat
Mitgliedstaaten entscheiden am morgigen Dienstag
14.11.2022 — Die Mitgliedstatten der Europäischen Union werden am morgigen Dienstag im Berufungsausschuss erneut über den Pflanzenschutzmittelwirkstoff Glyphosat entscheiden. Die Zulassung für den Herbizidwirkstoff läuft bekanntlich am 15. Dezember aus. Die erneute Abstimmung ist notwendig, da es Mitte Oktober im Ständigen Ausschuss der EU-Kommission für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel (SCoPAFF) keine Mehrheit für oder gegen die Verlängerung der Wirkstoffzulassung gegeben hatte.
Nationale Moorschutzstrategie
Regierung setzt auf finanzielle Anreize für freiwillige Wiedervernässung
10.11.2022 — Eine entscheidende Rolle misst die Bundesregierung der Land- und Forstwirtschaft bei der Umsetzung der "Nationalen Moorschutzstrategie" bei, die das Kabinett gestern beschlossen hat. Danach soll es für entwässerte, derzeit land- und forstwirtschaftlich genutzte Moorböden finanzielle Anreize für freiwillige Wiedervernässungsmaßnahmen im Rahmen des natürlichen Klimaschutzes geben.

xs

sm

md

lg

xl