News

Tierhaltungskennzeichnung
Wettbewerbsverzerrung verhindern
21.06.2024 — Der Bundesverband Rind und Schwein fordert die Länder auf, einheitliche Auslegungshinweise zum Tierhaltungskennzeichnungsgesetz vorzulegen. Niedersachsen orientiert sich als erstes Land an einem Kriterienkatalog der Veredelungsbranche.
Sojabohnen
EU-Erzeugung auf Rekordkurs
20.06.2024 — Die Europäische Union ist bei ihrer Sojaproduktion auf Rekordkurs. Laut UFOP erwartet die EU-Kommission in der EU-27 eine Gesamternte 2024 von knapp 3 Mio. Tonnen. Ausschlaggebend für das erwartete größere Sojabohnenaufkommen ist die voraussichtlich größere Aussaatfläche, während die Erträge leicht zurückgehen dürften.
Glyphosat
Kabinett gibt grünes Licht
20.06.2024 — Die Bundesregierung akzeptiert den Glyphosat-Beschluss des Bundesrates. Die Maßgaben der Länderkammer sind redaktioneller Art. Eine Lockerung der Anwendungsverbote in Wasserschutzgebieten und in Naturschutzgebieten hatte der Bundesrat abgelehnt.
Düngegesetz
Vermittlungsverfahren droht
19.06.2024 — Die vom Bundestag beschlossene Änderung des Düngegesetzes landet möglicherweise im Vermittlungsausschuss. Der Agrarausschuss empfiehlt mit deutlicher Mehrheit, dem Gesetz nicht zuzustimmen. Ein Grund ist die Beibehaltung der Stoffstrombilanz.
ASP in Hessen
Ausbreitung soll verhindert werden
18.06.2024 — Hessen hat nach dem ersten Fall von Afrikanischer Schweinepest Maßnahmen zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Tierseuche in der Region getroffen. Um den Fundort wurde in einem Radius von rund 15 Kilometern eine sogenannte Restriktionszone eingerichtet. Dort gibt es Einschränkungen für das Verbringen von Schweinen und deren Haltung.
GAP-Änderungen
Neue Öko-Regelungen gefordert
17.06.2024 — Bei der nationalen Umsetzung der GAP-Flexibilisierung dürfen keine Abstriche bei dessen ökologischer Wirksamkeit gemacht werden. Das fordert eine Reihe von Agrar- und Umweltverbänden in einer gemeinsamen Stellungnahme. Das Budget für die Öko-Regelungen und AUKM müsse aufgestockt werden. Zudem müssen die Fruchtfolgeregelungen (GLÖZ 7) ambitioniert weiterentwickelt werden.
DLG-Feldtage
Extremwetterereignisse nehmen zu
14.06.2024 — Auf den DLG-Feldtagen sprachen der Vorstand der Vereinigten Hagelversicherung und Jörg Kachelmann über die Entwicklungen bei Extremwetterereignissen. Laut dem Wetterexperten ist davon auszugehen, dass in den kommenden Jahren noch viele weitere sogenannte Jahrhunderthochwasser auftreten werden. Hagelversicherung-Vorstand Gehrke wies darauf hin, dass ein Ausbau geförderter Mehrgefahrenversicherungen für Landwirte ein Abbau von Sofortmaßnahmen bedeute.
Glyphosat
Ausnahmen in Wasserschutzgebieten
14.06.2024 — Die Abstimmung im Bundesrat zur Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung ist weiter offen. Möglicherweise soll der zuständigen Behörde erlaubt werden, in Wasserschutzgebieten Glyphosat in bestimmten Fällen zu erlauben. Der Bauernverband hat an die Länder appelliert, das Anwendungsverbot in Wasserschutzgebieten aufzuheben. Die Umweltverbände laufen Sturm.
DLG-Feldtage
Eiweißanbau braucht Herbizide
13.06.2024 — Die Bedeutung von Pflanzenschutz und Hacktechnologie für den Anbau von Leguminosen war eines der Themen auf den DLG-Feldtagen. Zur Vermarktung von Hülsenfrüchten für die menschliche Ernährung werden Lieferverträge empfohlen. Um Landwirte besser über Preisentwicklungen zu informieren, entwickelt die Fachhochschule Südwestfalen eine Plattform mit Marktinformationen.
Höfeordnung
Brandenburg stellt Hoferben besser
12.06.2024 — In Brandenburg soll die Abfindung weichender Erben geringer ausfallen als in den westdeutschen Ländern mit Höfeordnung. SPD-Agrarsprecher Funke begründet die Entscheidung mit mehr Erbgerechtigkeit. Der Landesbauernverband ist zufrieden.
Europawahl
Union punktet bei den Bauern
11.06.2024 — Mehr als die Hälfte der Bauern haben bei der Europawahl CDU oder CSU gewählt. Auf Platz zwei folgt die AfD mit 18%. In beiden Fällen lagen die Ergebnisse deutlich über dem jeweiligen Gesamtergebnis. Die Grünen kamen bei den Bauern lediglich auf 3%. FDP und SPD erreichten immerhin jeweils 5%.
Freiflächen-PV
LBV warnt vor Flächenverlust
11.06.2024 — Den sich ausweitenden Flächenverbrauch durch Freiflächen-PV-Anlagen im Zuge des Solarausbaus sieht der Landesbauernverband in Baden-Württemberg mit Sorge. Er bekräftigte daher seine Forderung, dass vorrangig Dächer und danach für die Agrarproduktion nicht geeignete Flächen genutzt werden sollten. Zudem müsse der PV-Ausbau regionale agrarstrukturelle Belange berücksichtigen.
Freihandelsabkommen
Konsultation zu CETA läuft
10.06.2024 — Die EU-Kommission hat eine Konsultation zur vorläufigen Umsetzung des Freihandelsabkommens zwischen der Europäischen Union und Kanada gestartet. Eine Teilnahme ist bis September möglich. Die Erhebung wird in eine Bewertung der vorläufigen Umsetzung des Abkommens einfließen, die Anfang 2025 vorliegen soll.
ASP in Mastbetrieb
Nachweis in Vorpommern-Greifswald
07.06.2024 — In einem Schweinemastbetrieb im Landkreis Vorpommern-Greifswald ist die Afrikanische Schweinepest nachgewiesen worden. Das Landwirtschaftsministerium geht von einem Punkteintrag aus. Es gibt keine Hinweise auf ein Seuchengeschehen beim Schwarzwild.
Jahressteuergesetz 2024
Vorsteuerpauschale sinkt erneut
06.06.2024 — Der Durchschnittssatz für die Umsatzsteuerpauschalierung soll ein weiteres Mal gesenkt werden, und zwar von 8,4% auf 7,8%. Das sieht der Regierungsentwurf für das Jahressteuergesetz 2024 vor. Die angekündigte Tarifglättung ist darin nicht enthalten; sie soll im Rahmen des geplanten "Agrarpakets" beschlossen werden.
Erntegut-Bescheinigung
DBV lehnt Züchter-Vorschlag ab
05.06.2024 — Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat den Vorschlag kritisiert, ein Antragssystem für eine "Erntegut-Bescheinigung" einzuführen. Die vom Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP) und der Saatgut-Treuhandverwaltung (STV) vorgestellte Lösung zur Umsetzung des BGH-Erntegut-Urteils stelle eine "unverhältnismäßige" Datensammlung dar. Auch der Zeitpunkt für den Start des Systems "inmitten der Ernte" monierte DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken.
Bitkom
Landwirtschaft immer digitaler
04.06.2024 — Einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zufolge werden landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland zunehmend digitaler. Seit der vorherigen Erhebung im Jahr 2022 werden digitale Technologien fast in allen Bereichen vermehrt eingesetzt. Je größer der Betrieb, umso mehr werden sie genutzt. Als Hauptvorteil wird die Zeitersparnis gesehen. Fast 80% begreifen die Digitalisierung als Chance.
Bauernverband zu Hochwasser
Schauen mit großer Sorge nach Süden
04.06.2024 — Mit großer Sorge schaut auch der Deutsche Bauernverband in diesen Tagen in Richtung Süden. "Noch ist die Gefahr nicht vorüber. Entscheidend ist, dass zunächst das Wasser abläuft und keine Menschen mehr zu Schaden kommen", stellte DBV-Generalsekretär Krüsken am Montag zu den Überschwemmungen fest. Es sei davon auszugehen, dass auch die Landwirtschaft mit massiven Flutschäden bei Flächen und Gebäuden konfrontiert ist. Für Schätzungen sei es aber noch zu früh.
Sommerweidehaltung Milchkühe
Fördermaßnahme gut angenommen
03.06.2024 — Die in Niedersachsen neu eingeführte Fördermaßnahme „Sommerweidehaltung Milchkühe“ ist auf gute Resonanz gestoßen. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums wurden 2.527 Anträge gestellt, von denen 99% bewilligt werden konnten. Förderverpflichtung ist die Weidehaltung aller Milchkühe des Betriebes vom 16. Mai bis 15. September für mindestens sechs Stunden pro Tag. Ausgezahlt wurden 75 Euro bei konventioneller sowie 51 Euro bei ökologischer Haltung je Großvieheinheit.
DMK-Umfrage
Viel weniger Mais als Zweitfrucht
31.05.2024 — Laut einer DMK-Umfrage dürfte der Anbau von Mais als Zweitfrucht zur Ernte 2024 in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um etwa 31.100 Hektar auf rund 109.000 Hektar eingeschränkt werden. Der Anteil der Betriebe mit entsprechenden Anbauplänen sank um 2 Prozentpunkte auf 9%. Dagegen vergrößerten die Landwirte das Gesamtareal mit Mais um 6,1% auf 2,62 Mio. Hektar.

xs

sm

md

lg

xl