News

Ernährungspolitik
Özdemir will besseren Schutz der Kinder vor ungesunden Lebensmitteln
28.01.2022 — Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Bundesregierung an ihre Versprechen für eine bessere, gesündere und nachhaltigere Ernährung erinnert und stößt damit bei Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir auf offene Ohren. Dieser will unter anderem junge Kinder besser vor der Werbung für Lebensmittel mit hohem Zucker-, Fett- und Salzgehalt schützen.
Tierschutztransportverordnung
Keine Mehrheit für längere Übergangsfrist bei Kälbertransporten
27.01.2022 — Die einjährige Übergangsfrist für die Anhebung des Mindesttransportalters für Kälber auf 28 Tage wird aller Voraussicht nach nicht verlängert. Eine Bundesratsinitiative von Niedersachsen mit dem Ziel, die Frist auf drei Jahre zu verlängern, fand im Agrarausschuss der Länderkammer keine Mehrheit.
Rote Gebiete
Backhaus verteidigt Ausweisungsverfahren und pocht auf geringeren Düngereinsatz
26.01.2022 — Im Streit um die Ausweisung der Roten Gebiete wirbt Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus um Verständnis und bleibt in der Sache hart. "Die Nitratbelastung in unseren Gewässern ist ein real existierendes Problem und keine Räuberpistole der Politik oder der Umweltverbände".
Wir haben es satt!
Statt Großkundgebung Treckerdemo und Strohskulptur am Reichstag
25.01.2022 — Mit dem 4,5 m hohen Schriftzug "Agrarwende jetzt!" aus rund 50 t Stroh haben die etwa 60 Organisationen der Initiative "Wir haben es satt!" (WHES) am Samstag vor dem Bundestag ihrer Forderung nach einer grundlegenden Neuausrichtung der Agrarpolitik Ausdruck verliehen. "Es ist höchste Zeit, dass die Höfe und Menschen in diesem Land wieder zu den Gewinnern der Agrar- und Ernährungspolitik zählen", erklärte Bündnis-Sprecherin Saskia Richartz bei der Vorstellung der Aktion.
Schweinemarkt
Tönnies lässt Verträge ohne ITW auslaufen
23.01.2022 — Die Firma Tönnies hat zum April alle Lieferverträge mit Landwirten, die nicht an der Initiative Tierwohl teilnehmen, gekündigt. Eine Zertifizierung über QS reicht nicht mehr aus, um bestehende Verträge mit Tönnies zu behalten. Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf die veränderte Nachfrage des LEH.
Transformation
Özdemir: Mit mir gibt es Planungs- und Investitionssicherheit
22.01.2022 — Verständnis für die Forderungen nach politischer Verlässlichkeit hat Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir geäußert. "Mit mir gibt es Planungs- und Investitionssicherheit", sagte der Grünen-Politiker beim gestrigen IGW-Talk. Özdemir nahm damit ein zentrales Anliegen der Landwirtschaft für die anstehende Transformation auf.
Landwirtschaftsministerium
Investitionsprogramm Landwirtschaft wird fortgesetzt
21.01.2022 — Das Bundeslandwirtschaftsministerium fördert weiterhin Investitionen in moderne Technologien für mehr Klima-, Natur- und Umweltschutz. Wie das Berliner Agrarressort heute mitteilte, wird das Investitionsprogramm Landwirtschaft fortgesetzt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank werde in Kürze erneut Einladungen zur Antragstellung an die landwirtschaftlichen Unternehmen versenden.
EU-Kritik rote Gebiete
Krüsken fordert Festhalten am Verursacherprinzip im Gewässerschutz
20.01.2022 — Die nach wie vor bestehende Kritik der Europäischen Kommission an der ihrer Auffassung nach nicht EU-rechtskonformen Ausweisung der sogenannten Roten Gebiete hat den Deutschen Bauernverband (DBV) auf den Plan gerufen. Anlässlich der heutigen Konferenz der Amtschefs der Agrarministerien des Bundes und der Länder rief der DBV dazu auf, bei der Abgrenzung der Roten Gebiete das Verursacherprinzip im Gewässerschutz nicht aufzugeben.
Agrarpolitischer Jahresauftakt
Özdemir: "Ich bin der Minister aller Bauern"
19.01.2022 — Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir ist dem Eindruck entgegengetreten, sein politischer Fokus richte sich allein auf den Ökolandbau. "Ich bin der Minister aller Bauern", betonte der Grünen-Politiker beim gestrigen Agrarpolitischen Jahresauftakt des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Zwar bezeichnete Özdemir den ökologischen Landbau erneut als agrarpolitisches Leitbild der Bundesregierung und bekräftigte das Ziel, den Ökoanteil bei den Flächen und in den Regalen bis 2030 auf 30 % auszubauen.
Initiative Tierwohl
Bundeskartellamt fordert mehr Wettbewerb im Finanzierungsmodell
19.01.2022 — Die Initiative Tierwohl (ITW) muss nach Auffassung des Bundeskartellamtes auf mehr Wettbewerb ausgerichtet werden. Einen dauerhaft einheitlichen Aufschlag für die Tierwohlleistungen der Erzeuger sehen die Kartellwächter eher kritisch und fordern für die Zukunft mehr wettbewerbliche Elemente in der Ausgestaltung des ITW-Finanzierungsmodells.
Tierseuchen
Afrikanische Schweinepest und Geflügelpest auf dem Vormarsch
18.01.2022 — Die Afrikanische Schweinepest (ASP) und die Hochpathogene Aviäre Influenza (HPAI) waren im vergangenen Jahr die dominierenden Tierseuchen in Europa. Wie aus den Jahresdaten 2021 des europäischen Tierseuchenmeldesystems (ADIS) hervorgeht, gab es in zehn Staaten der Europäischen Union sowie in Serbien und der Ukraine ASP-Nachweise im Wildschweinebestand.
Agrarhandelsplattform
Genossenschaften starten "akoro.de"
17.01.2022 — Landwirte und andere Kunden von Raiffeisengenossenschaften können ihr Bezugs- und Absatzgeschäft neuerdings rund um die Uhr über eine digitale Handelsplattform abwickeln. Nach mehrmonatigem Testbetrieb ist der virtuelle Marktplatz "akoro.de" Anfang Januar "live" gegangen.
Frankreich
Ohne Alternativen kein Verbot von Glyphosat
17.01.2022 — In Frankreich hat sich die Regierung zu einem möglichen Verbot von Glyphosat positioniert. Wie Landwirtschaftsminister Julien Denormandie gestern in der Nationalversammlung erklärte, sollen nur Anwendungen verboten werden, für die es wirtschaftlich tragfähige und ökologisch sinnvolle Alternativen gibt. Wissenschaft und Vernunft müssten wieder in den Mittelpunkt der Debatte gestellt werden.
Auslaufmodell Anbindehaltung
Aldi stellt bei Trinkmilch auf die Haltungsformen 3 und 4 um
14.01.2022 — Der Discounter Aldi will Trinkmilch aus den Haltungsformen 1 und 2 bis zum Jahr 2030 schrittweise aus den Regalen verbannen. Der Lebensmitteleinzelhändler folgt mit der heutigen Ankündigung dem Handelsriesen Edeka, der Anfang der Woche mit der Ankündigung vorgeprescht war, seine Eigenmarken schon im Jahresverlauf 2022 auf die Haltungsstufe 2 oder höher umzustellen.
Pestizidatlas
Konsequente Reduzierung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes gefordert
13.01.2022 — Eine konsequente Reduzierung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes fordern die Heinrich-Böll-Stiftung, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das Pestizid Aktions-Netzwerk (PAN) Germany von der Bundesregierung. Vor allem besonders toxische Pestizide müssten verboten und bereits in der EU verbotene Pestizide dürften nicht länger exportiert werden.
Sofortprogramm Klimaschutz
Habeck will Ausschreibung für Wind- und Sonnenstrom im EEG erhöhen
12.01.2022 — Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck will die im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verankerten Ausschreibungsmengen für Wind- und Sonnenstrom anheben, um so die Weichen für 80 % erneuerbare Stromerzeugung bis zum Jahr 2030 zu stellen.
Sofortprogramm Klimaschutz
AGDW fordert "Mindestlohn" für den Wald
12.01.2022 — Ihre Forderung nach einer Vergütung der Klimaschutzleistung von Wäldern hat die "Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) - Die Waldeigentümer" bekräftigt. "Der Wald ist ein zentraler Schlüssel für die Erreichung der Klimaschutzziele durch die neue Bundesregierung", erklärte AGDW-Hauptgeschäftsführerin Dr. Irene Seling.
Umbau der Nutztierhaltung
Geflügelwirtschaft sieht 2022 als "Entscheidungsjahr"
12.01.2022 — Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) hat die neue Regierungskoalition aufgefordert, den Umbau der Nutztierhaltung voranzutreiben. Es müssten schnellstmöglich die richtigen Weichen gestellt werden, um den Tierhaltern eine tragfähige Zukunftsperspektive am Standort Deutschland zu erhalten, erklärte der Verband heute in Berlin.
EU-Nitratrichtlinie
Landvolk Niedersachsen fordert Korrekturen bei Düngeregeln
11.01.2022 — Der Landvolkverband pocht auf Korrekturen bei den aus seiner Sicht überzogenen Düngevorschriften in den Roten Gebieten. Der Verband stützt sich dabei auf den niedersächsischen Nährstoffbericht 2020/21, dessen Veröffentlichung von Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast für März 2022 angekündigt wurde.
Afrikanische Schweinepest
Erster Fall in Norditalien
11.01.2022 — Auf dem italienischen Festland hat es einen ersten Nachweis der Afrikanischen Schweinepest (ASP) gegeben; bisher war die Tierseuche auf die Insel Sardinien beschränkt. Das Virus wurde am vergangenen Freitag bei einem tot aufgefundenen Wildschwein bei Ovada in der Region Piemont vom Nationalen Referenzzentrum für Schweinepest (Cerep) des Experimentellen Zooprophylaktischen Instituts von Umbrien und Marken nachgewiesen.

xs

sm

md

lg

xl