Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

ASP

Neue Serie von ASP-Ausbrüchen in polnischen Schweineställen

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
In Polen ist es erneut zu etlichen Ausbrüchen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei Hausschweinen gekommen. Die oberste Veterinärbehörde bestätigte gestern einen Seuchenfall in einer Anlage mit mehr als 1 700 Tieren in der Wojewodschaft Ermland-Masuren. Kurz zuvor hatte es in der gleichen Wojewodschaft unweit der Grenze zu Kaliningrad einen Fall in einem Stall mit 54 Schweinen gegeben. In beiden Betrieben wurde mit der Keulung des Bestands und weiteren Seuchenschutzmaßnahmen begonnen.


Laut Behördenangaben handelt es sich um den 14. und 15. ASP-Ausbruch in polnischen Schweinehaltungsbetrieben seit Jahresbeginn. Hinzu kommen landesweit deutlich mehr als 2 000 ASP-Fälle bei Wildschweinen. In der Umgebung der jüngsten Seuchenfälle, aber auch im benachbarten Masowien war es in den Wochen davor schon zu mehreren Infektionen von Nutztieren gekommen.


Die Behörden richten sich unterdessen auf weitere Krankheitsfälle ein und verweisen hierzu auf die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren. Regelmäßig habe das Seuchengeschehen während der Sommermonate sein Maximum erreicht, wobei gerade die Fälle bei Hausschweinen einen Schwerpunkt in den Monaten Juli und August gezeigt hätten. AgE (09.07.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

ASP-Bekämpfung
Klöckner und Ardanowski wollen mehr Zäune und Abschüsse
22.01.2020 — Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und ihr polnischer Amtskollege Jan Krzysztof Ardanowski haben sich am Rande der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin auf weitere Schritte zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verständigt. Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums soll ein Maßnahmenkatalog erarbeitet werden, um die Tierseuche auf polnischer Seite einzudämmen sowie ein Überspringen auf Deutschland zu verhindern.
Ferkelkastration
Endgültig grünes Licht für die Isoflurannarkose
14.01.2020 — Die Aufhebung des Tierarztvorbehalts für die Betäubung bei der Ferkelkastration ist endgültig in trockenen Tüchern. Das Bundeskabinett hat in der vergangenen Woche die Ferkelbetäubungssachkundeverordnung mit den vom Bundesrat verlangten Änderungen beschlossen. Die Verordnung, die den Weg für die Kastration unter Isoflurannarkose frei machen soll,
Afrikanische Schweinepest
Gut ein Fünftel mehr Virusnachweise in Europa
08.01.2020 — In der Europäischen Union sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verzeichnet worden als 2018. Laut Daten des Tierseuchenmeldesystems (ADNS) hat es 2019 in der Gemeinschaft einschließlich Serbien und der Ukraine insgesamt 8 315 Virusnachweise gegeben;
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Russland
Schweine- und Putenfleischerzeugung im Aufwind
04.01.2020 — Russlands Produktion von Schweine- und Putenfleisch dürfte sich im vergangenen Jahr deutlich erhöht haben. Der Generaldirektor des Nationalen Verbandes der Schweinezüchter (NSS), Jurij Kowalew, bezifferte nach einem Bericht von "www.dairynews.ru" vom vergangenen Freitag die Schweinefleischerzeugung für 2019 auf rund 4 Mio t; das wäre gegenüber 2018 ein Plus von 200 000 t.

xs

sm

md

lg

xl