Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Gemeinsame Agrarpolitik

Bundesregierung erwartet Übergangsregelung

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: fotolia
Die Bundesregierung rechnet nicht damit, dass die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) pünktlich zum Beginn der neuen Förderperiode umgesetzt werden kann. In Anbetracht der andauernden und voraussichtlich erst im Jahr 2020 abzuschließenden Verhandlungen scheine ein Beginn des neuen GAP-Regimes im Jahr 2021 "kaum zu erwarten", heißt es in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion.
In Berlin geht man daher davon aus, dass die Europäische Kommission rechtzeitig einen Vorschlag für eine Übergangsverordnung vorlegen wird. Nach Ansicht der Bundesregierung wird auch im Rahmen des Übergangs die Möglichkeit zur Umschichtung von der Ersten in die Zweite Säule bestehen bleiben. Auch Maßnahmen zur Einhaltung der finanziellen Obergrenzen seien aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit zu erwarten.
Hinsichtlich der finanziellen Ausstattung der kommenden GAP und der Verwendung der Gelder hieß es in der Antwort, über die künftige Mitteldotierung würden die Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten im Gesamtpaket des Mehrjährigen Finanzrahmens (MFR) unter Berücksichtigung von Einnahmen- und Ausgabenseite entscheiden. Die Positionierung der Bundesregierung hierzu sei noch nicht abgeschlossen. AgE (17.08.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

GAP-Reform
Noichl für "Marktausgestaltung" von Umweltleistungen
03.08.2020 — Für eine stärkere "Marktausgestaltung" von Umweltleistungen im Rahmen der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) hat sich die EU-Agrarpolitikerin Maria Noichl ausgesprochen. Im Interview mit AGRA-EUROPE unterstreicht die SPD-Politikerin, dass konkretem Handeln ein Wert gegeben werde müsse.
Europaparlament
Abstimmung über GAP-Reform soll im Oktober stattfinden
15.07.2020 — Das Europaparlament soll im Oktober über die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) abstimmen. Darauf haben sich gestern die Koordinatoren der Fraktionen im Landwirtschaftsausschuss des Parlaments verständigt. Der Landwirtschaftsausschuss werde weiterhin hart daran arbeiten, dass das Parlament bereits in der zweiten Oktoberhälfte ein starkes Mandat für seine Verhandlungsführer verabschieden könne, teilte der Vorsitzende des Gremiums, der CDU-Abgeordnete Norbert Lins, in Brüssel mit.
GAP-Reform
Verhandlungen zwischen EU-Umwelt- und -Agrarpolitikern abgebrochen
15.06.2020 — Die Verhandlungen zwischen dem Umwelt- und dem Landwirtschaftsausschuss des Europaparlaments über die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) sind vorerst gescheitert. Zur Überraschung vieler Agrarpolitiker hat sich die Mehrheit der Umweltsprecher in einer in dieser Woche anberaumten Sitzung für einen Abbruch der Gespräche mit den Berichterstattern des Landwirtschaftsausschusses ausgesprochen.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.

xs

sm

md

lg

xl