Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Schlachtkörper

Kabinett beschließt Allgemeine Verwaltungsvorschrift Lebensmittelhygiene

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Die in der amtlichen Überwachung erforderliche Überprüfung der Eigenkontrollen von Lebensmittelunternehmen zur Gewährleistung sauberer Schlachttiere soll erleichtert werden. Zu diesem Zweck werden mit einer gestern vom Bundeskabinett beschlossenen Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift (AVV) Lebensmittelhygiene Kriterien für eine Bewertung der Sauberkeit von Schlachttieren vorgelegt.
Danach sind in einem Schlachthof angelieferte Schweine unter anderem dann als sauber zu bewerten, wenn mehr als die Hälfte der geprüften Tiere nur vereinzelt geringe Verschmutzungen der Gliedmaßen aufweist. Rinder und Schafe sollen insbesondere dann als sauber gelten, wenn das Fell der geprüften Tiere trocken ist und sich am Fell keine bis wenige Verschmutzungen befinden. Geflügel ist dann als sauber zu bewerten, wenn der überwiegende Teil der geprüften Tiere über ein trockenes Gefieder ohne Verschmutzungen verfügt und sich unter den geprüften Tieren keine mit starker Verschmutzung befinden.
Darüber hinaus wird mit der Anpassung der AVV der Tatsache Rechnung getragen, dass infolge der steigenden Bedeutung der Ebermast geschlachtete Tiere im Verdachtsfall auf Geruchsabweichungen zu untersuchen sind. Beschrieben wird eine Methode, mit der Tierkörper mit ausgeprägten Geschlechtsgeruch erkannt werden. AgE (21.04.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Niederlande
COV: Keine "deutschen Verhältnisse" in der Fleischbranche
20.05.2020 — In den niederländischen Schlachtbetrieben werden die Corona-Vorsichtsmaßnahmen in der Regel gut eingehalten. Das hat der Zentralverband der Fleischwirtschaft (COV) gestern in Zoetermeer betont und damit auf Berichte über Corona-Infektionen von ausländischen Arbeitskräften in deutschen Konkurrenzfirmen reagiert.
Aktuelle Stunde
Bundestag befasst sich mit Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie
12.05.2020 — Die Corona-Ausbrüche bei Beschäftigten mehrerer Schlachtbetriebe rufen auch den Bundestag auf den Plan.Die Grünen-Fraktion hat für diese Woche eine Aktuelle Stunde zum Thema "Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie" beantragt.
Ernährungsreport
Stellenwert der heimischen Landwirtschaft ist gewachsen
25.04.2020 — Nach Einschätzung von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat die Bedeutung der heimischen Landwirtschaft in der aktuellen Krise deutlich zugenommen. Rund 39 % der Bundesbürger seien der Auffassung, dass die heimische Landwirtschaft in Anbetracht der aktuellen Situation an Bedeutung gewonnen habe
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Polen
Wegen Corona-Krise höhere Lebensmittelpreise erwartet
15.04.2020 — In Polen wird wegen der anhaltenden Corona-Krise mit steigenden Lebensmittelpreisen gerechnet. Fachleute der DNB Bank Polska gehen davon aus, dass zumindest die Preise für frische Produkte wie Obst und Gemüse in diesem Jahr um bis zu 10 % zulegen werden.

xs

sm

md

lg

xl