Pflanzenschutzmittel: AGIL-S

Zulassungsnummer:

034107-00

Zulassungsanfang:

08.09.2017

Zulassungsende:

30.11.2024

Vertriebsfirmen:

Adama

Wirkstoffe:

100g/l Propaquizafop

Kultur(en)Schaderreger
AckerbohneGemeine Quecke
ähnliche Produkte
Zulassungs­ende30.11.2024
Anwendungsnr.034107-00/07-010
Wirkungs­bereichHerbizid
Einsatzgebiet.Ackerbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 3. Laubblatt entfaltet bis 9 und mehr sichtbar gestreckte Internodien
Anwendungs­zeitpunktnach dem Auflaufen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 1.5 l/ha
Wasser: 200 bis 400 l/ha
Weitere ErläuterungenBehandlung bei 15-20 cm Unkrauthöhe
Abstands­auflagenNW609-1: Die Anwendung des Mittels auf Flächen in Nachbarschaft von Oberflächengewässern - ausgenommen nur gelegentlich wasserführende, aber einschließlich periodisch wasserführender Oberflächengewässer - muss mindestens mit unten genanntem Abstand erfolgen. Dieser Abstand muss nicht eingehalten werden, wenn die Anwendung mit einem Gerät erfolgt, das in das Verzeichnis Verlustmindernde Geräte vom 14. Oktober 1993 (Bundesanzeiger Nr. 205, S. 9780) in der jeweils geltenden Fassung eingetragen ist. Unabhängig davon ist, neben dem gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebenen Mindestabstand zu Oberflächengewässern, das Verbot der Anwendung in oder unmittelbar an Gewässern in jedem Fall zu beachten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro geahndet werden.: 5m
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH9161: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich oder unverträglich ist.
WP734: Schäden an der Kulturpflanze möglich.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Ackerbohne: 45 Tage

Kennzeichen:

NW468, NW264, SB001, SB110, SB166, SE110, SF245-01, SS110, SS206, SS2101, VH617, WH951, WH952, WMH1, NB6641, NN1001, NN1002

Abstandsauflagen:

Sicherheitsdatenblattpdf

Anwendungshinweis: (ADAMA (Feinchemie))Verwendungszweck: Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen Ungräsern und Ausfallgetreide in Winterraps, Zucker- und Futterrüben, Kartoffeln, Sonnenblumen, Ackerbohnen, Futtererbsen;
Anwendungszeitpunkt/Aufwandmenge: NAH 1,0 l/ha und NAF 1,0 l/ha in Winterraps; NA 1,0 l/ha Zuckerrübe und Kartoffeln, NA 0,75 l/ha für Sonnenblume, Futtererbse, Ackerbohnen; die Gräser sollten das 3-4 Blattstadium bei der Anwendung erreicht haben; Genehmigungen nach §18 in Wiesenschwingel, Rohrschwingel, Schafschwingel, Deutsches Weidelgras, Wiesenlieschgras, Wiesen-Rispe in Beständen zur Saatguterzeugung.
Wartezeit in Tagen: Zucker- und Futterrüben, Kartoffeln, Winterraps, Sonnenblume, Futtererbse, Ackerbohne (F)
Gebinde: , 1 Liter (1 dm3) (EAN 4250100204648), 5 Liter (1 dm3) (EAN 4250100204792), 10 Liter (1 dm3) (EAN 4250100209001), 20 Liter (1 dm3) (EAN 4250100204587)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2024.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmittel: AGIL-S

Zulassungsnummer:034107-00
Zulassungsanfang:08.09.2017
Zulassungsende:30.11.2024
Vertriebsfirmen:Adama
Wirkstoffe:100g/l Propaquizafop
Kennzeichen:NW468, NW264, SB001, SB110, SB166, SE110, SF245-01, SS110, SS206, SS2101, VH617, WH951, WH952, WMH1, NB6641, NN1001, NN1002
GHS-Angaben:GHS07, GHS08, GHS09, EUH 066, EUH 208-0038, EUH 401, H304, H319, H332, H411, P101, P102, P280, P301+P310+P331, P305+P351+P338, P308+P310, P391, P405, P501, GEFAHR
Abstandsauflagen:

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
AckerbohneGemeine Quecke
ähnliche Produkte
1,5 l/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Zulassungs­ende30.11.2024
Anwendungsnr.034107-00/07-010
Wirkungs­bereichHerbizid
Einsatzgebiet.Ackerbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 3. Laubblatt entfaltet bis 9 und mehr sichtbar gestreckte Internodien
Anwendungs­zeitpunktnach dem Auflaufen
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 1.5 l/ha
Wasser: 200 bis 400 l/ha
Weitere ErläuterungenBehandlung bei 15-20 cm Unkrauthöhe
Abstands­auflagenNW609-1: Die Anwendung des Mittels auf Flächen in Nachbarschaft von Oberflächengewässern - ausgenommen nur gelegentlich wasserführende, aber einschließlich periodisch wasserführender Oberflächengewässer - muss mindestens mit unten genanntem Abstand erfolgen. Dieser Abstand muss nicht eingehalten werden, wenn die Anwendung mit einem Gerät erfolgt, das in das Verzeichnis Verlustmindernde Geräte vom 14. Oktober 1993 (Bundesanzeiger Nr. 205, S. 9780) in der jeweils geltenden Fassung eingetragen ist. Unabhängig davon ist, neben dem gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebenen Mindestabstand zu Oberflächengewässern, das Verbot der Anwendung in oder unmittelbar an Gewässern in jedem Fall zu beachten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro geahndet werden.: 5m
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH9161: In die Gebrauchsanleitung ist eine Zusammenstellung der Unkräuter aufzunehmen, die durch die Anwendung des Mittels gut, weniger gut und nicht ausreichend bekämpft werden, sowie eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich oder unverträglich ist.
WP734: Schäden an der Kulturpflanze möglich.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Ackerbohne: 45 Tage

Sicherheits-
datenblatt
pdf

Anwendungshinweis: (ADAMA (Feinchemie))Verwendungszweck: Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen Ungräsern und Ausfallgetreide in Winterraps, Zucker- und Futterrüben, Kartoffeln, Sonnenblumen, Ackerbohnen, Futtererbsen;
Anwendungszeitpunkt/Aufwandmenge: NAH 1,0 l/ha und NAF 1,0 l/ha in Winterraps; NA 1,0 l/ha Zuckerrübe und Kartoffeln, NA 0,75 l/ha für Sonnenblume, Futtererbse, Ackerbohnen; die Gräser sollten das 3-4 Blattstadium bei der Anwendung erreicht haben; Genehmigungen nach §18 in Wiesenschwingel, Rohrschwingel, Schafschwingel, Deutsches Weidelgras, Wiesenlieschgras, Wiesen-Rispe in Beständen zur Saatguterzeugung.
Wartezeit in Tagen: Zucker- und Futterrüben, Kartoffeln, Winterraps, Sonnenblume, Futtererbse, Ackerbohne (F)
Gebinde: , 1 Liter (1 dm3) (EAN 4250100204648), 5 Liter (1 dm3) (EAN 4250100204792), 10 Liter (1 dm3) (EAN 4250100209001), 20 Liter (1 dm3) (EAN 4250100204587)

gültige Parallelimporte

Handelsname Zul.-Nr Vertriebsfirma Bescheid vom Zugelassen bis
Profop 100 EC 034107-00/070 ALOA Handels GmbH 04.06.2018 30.11.2024
Agil 100 EC 034107-00/074 MENORA GmbH 29.10.2019 30.11.2024
Agil 100 EC 034107-00/065 MENORA GmbH 29.11.2017 30.11.2024
WENDIG 034107-00/079 Becesane s.r.o. 28.09.2020 30.11.2024
CROP REX 034107-00/080 Crop Chem GmbH 13.09.2022 30.11.2024
CROP REX 034107-00/078 Crop Chem GmbH 27.03.2020 30.11.2024
Crop Rex 034107-00/067 Crop Chem GmbH 21.01.2018 30.11.2024
Arosa 034107-00/068 Star Chemicals doo 15.03.2018 30.11.2024
Agil 100 EC 034107-00/076 STAR Agro Handels GmbH 25.03.2020 30.11.2024
Agil 100 EC 034107-00/071 STAR Agro Handels GmbH 30.08.2018 30.11.2024
PROPAQ 034107-00/081 Agrimotion Deutschland GmbH 03.03.2023 30.11.2024

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2024.
Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

xs

sm

md

lg

xl