Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Interesse an Magermilchpulver aus der Intervention wieder gestiegen

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Der Markt für Magermilchpulver präsentierte sich zu Beginn der zweiten Oktoberhälfte überwiegend ruhig. Das Neugeschäft bezog sich insbesondere auf kurzfristige Lieferungen, für spätere Termine herrschte Zurückhaltung vor. Beim jüngsten Ausschreibungsverfahren der EU-Kommission war die Nachfrage nach Magermilchpulver wieder deutlich erhöht.


Nachfrage nach Ware aus frischer Produktion war nach wie vor
vorhanden. Teilweise wurden Abschlüsse für kurzfristige Lieferungen
getätigt, um den laufenden Bedarf zu decken. Für spätere Termine
gingen auch Anfragen bei den Herstellern ein. Allerdings blieb es
hier meist bei Gesprächen, da die Preisvorstellungen der
Marktbeteiligten auseinandergingen. Die Belieferung bestehender
Kontrakte stand somit weiterhin im Vordergrund. Die Preise für
Magermilchpulver in Lebensmittelqualität entwickelten sich
uneinheitlich und es kam vermehrt zu Diskussionen. Insgesamt lagen
diese jedoch auf dem Vorwochenniveau.
Bei der zweiten Verkaufsrunde im Oktober von Magermilchpulver
aus der Intervention setzte die EU-Kommission den Mindestpreis bei
123,10 EUR/100 kg fest. Dieser fiel dadurch 10 Ct
höher aus als bei dem ersten Tender Anfang Oktober. Dadurch wurden
26.033 t verkauft. In der Summe beliefen sich die Verkäufe im
laufenden Monat auf 28.532 t Magermilchpulver. Für den
kommenden Tender am 06.11.28 stehen weitere 151.126 t zum
Verkauf zur Verfügung.
Wie entwickelten sich die Teilmärkte für Käse, Butter, Milch-
und Molkenpulver? Halten Sie den Milchmarkt im Blick mit dem
Online-Dienst "http://www.ami-informiert.de/ami-onlinedienste/markt-aktuell-milchwirtschaft/willkommen/willkommen.html">
Markt aktuell Milchwirtschaft
. Nutzen Sie die
Bestellmöglichkeiten im "http://www.ami-informiert.de/ami-shop/produktinformationen/markt-aktuell-milchwirtschaft.html">
Shop
und sichern sich noch heute Ihren Zugang zum
Expertenwissen! (25.10.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Rapsumbruch
Kleffmann: Landwirte brechen relativ großen Anteil der Rapsflächen um
25.03.2019 — Die Landwirte in Deutschland haben einen recht umfangreichen Teil ihrer eigentlich für die kommende Ernte vorgesehenen Winterrapsareale umgebrochen. Wie die Lüdinghausener Kleffmann Group heute mit Verweis auf Ergebnisse von Satellitenbildern ihres „CropRadar“ vom November 2018 mitteilte,
Pachtpreise
Sachsen-Anhalt will Pachtpreise auf Landesflächen stabil halten
25.03.2019 — Pächter von landwirtschaftlichen Nutzflächen im Landeseigentum können in Sachsen-Anhalt für die nächste Zeit von stabilen Pachtpreise ausgehen. Wie Landwirtschaftsministerin Prof. Claudia Dalbert heute mitteilte,
Waldschäden
Hilfen für wetter- und schädlingsgeplagte Forstwirtschaft angekündigt
24.03.2019 — Hilfen für die wetter- und schädlingsgeplagte Forstwirtschaft in Deutschland hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner heute in Nauen angekündigt, wo sie anlässlich des "Internationalen Tages des Waldes" an einer Baumpflanzaktion teilnahm.
Sicherheitsdatenblätter
Sicheres Arbeiten mit Gefahrstoffen
01.06.2018 — Für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen sind Sicherheitsdatenblätter unerlässlich. Wir stellen Ihnen in einer Datenbank alle Sicherheitsdatenblätter zur Verfügung – immer vollständig und aktuell für Sie zum downloaden. Alle Betriebsmitteln, von denen Gefahren ausgehen, werden als Gefahrstoffe eingestuft. Dazu gehören Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Düngemittel, Säuren und Laugen, Lacke und Farben und viele weitere.
Klimawandel
Temperaturen und Niederschläge in Deutschland nehmen zu
23.03.2019 — Der Klimawandel wird in Deutschland auch unter optimistischen Prognosen und erheblichen Maßnahmen zur CO2-Reduktion zu mehr Niederschlägen und steigenden Temperaturen führen.

xs

sm

md

lg

xl