Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Bio-Milchpreise im September leicht erhöht

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Für ökologisch erzeugte Milch haben die Erzeuger in Deutschland im September im Schnitt etwas mehr Milchgeld erhalten. Damit hat sich die Stabilisierung der Erzeugerpreise weiter fortgesetzt. Gleichzeitig ist auch der Preis für die konventionelle Variante gestiegen.

Für Bio-Milch wurde im September 2018 im Bundesmittel nach
Schätzung der AMI 47,4 Ct/kg bei 4,0 % Fett und
3,4 % Eiweiß bezahlt. Damit erhielten Bio-Milchbetriebe
0,2 Ct mehr als noch im August. Die Stabilisierung der Preise,
welche im Sommer eingesetzt hatte, hat sich somit weiter
fortgesetzt. Das Vorjahresniveau wurde weiterhin
unterschritten.

Auch im konventionellen Bereich sind die Erzeugerpreise im
September gestiegen. Der Preiszuwachs betrug im deutschlandweiten
Mittel rund 0,6 Ct. Insgesamt hat sich damit der Abstand
zwischen den Preisen für ökologisch und konventionell erzeugte
Milch weiter verringert, da die Preise für konventionelle Milch
stärker gestiegen sind als die für Bio-Milch. Er belief sich im
September auf 12,8 Ct.
Wie entwickelten sich die Preise für ökologisch erzeugte Milch
im Detail? Und kam es zu unterschiedlichen Entwicklungen in den
Bundesländern? Antworten auf diese Fragen finden Sie im "https://www.ami-informiert.de/ami-onlinedienste/markt-aktuell-milchwirtschaft/willkommen.html">
Markt aktuell Milchwirtschaft
. Sichern Sie sich noch heute
Ihren Zugang zum Expertenwissen und nutzen die Bestellmöglichkeiten
im "https://www.ami-informiert.de/ami-shop/produktinformationen/markt-aktuell-milchwirtschaft.html">
Shop
. (06.11.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Politik
CDU will schärferes Profil in der Agrar- und Umweltpolitik
20.03.2019 — Das Profil der CDU in der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik wollen die beiden Vorsitzenden des zuständigen Bundesfachausschusses der Partei, Albert Stegemann und Ursula Heinen-Esser, schärfen.
Wald
Wald bedeckt 30 Prozent der Fläche in Deutschland
20.03.2019 — In Deutschland sind knapp 30 % der Fläche von Wald bedeckt. Darauf hat das Statistische Bundesamt (Destatis) heute anlässlich des bevorstehenden InternationalenTages des Waldes hingewiesen.
Tierquälerei
Schweinemäster muss wegen Tierquälerei ins Gefängnis
19.03.2019 — Wegen Tierquälerei hat das Amtsgericht Ulm am vergangenen Freitag einen Schweinemäster aus dem baden-württembergischen Merklingen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
01.06.2018 — Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Afrikanische Schweinepest
ASP-Infektionsrate bei polnischen Wildschweinen weiterhin recht hoch
19.03.2019 — Die Afrikanische Schweinepest (ASP) grassiert in Polen unvermindert weiter. Die Oberste Veterinärbehörde verzeichnete allein in der ersten vollen Märzwoche fast hundert neue Seuchenfälle bei Wildschweinen.

xs

sm

md

lg

xl