Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Schnittkäse rege nachgefragt

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Der Markt für Schnittkäse war im Verlauf der ersten Novemberhälfte anhaltend von einer regen Nachfrage und einem knapp ausreichenden Angebot gekennzeichnet. Die Preise entwickelten sich dabei weiter uneinheitlich.

Im Inland wurde Mitte November Käse aus bestehenden Kontrakten
stetig abgerufen. Aus dem Lebensmitteleinzelhandel gingen
umfangreiche Bestellungen bei den Herstellern ein. Trotz der
höheren Ladenpreise waren die Anbieter mit den Verkäufen an die
privaten Haushalte zufrieden. Teils wurde der Absatz von den
Händlern durch Aktionen zusätzlich belebt. Die Abrufe der Industrie
und aus dem Großverbraucher-Bereich wurden zumeist als
jahreszeitlich normal eingeschätzt. Auch im Export flossen
kontinuierlich Mengen ab. In Folge der umfangreichen Warenausgänge
befanden sich die Bestände in den Reifelagern auf einem
vergleichsweise niedrigen Niveau und die Ware musste mitunter recht
jung ausgeliefert werden.

Im Zuge günstiger Spotmengen war der Markt im Übergang zum
November verunsichert, was zu einer abwartenden Haltung bei den
Käufern und gewissen Preisabschlägen im kurzfristigen Geschäft
geführt hat. Dadurch stellte sich das Preisgefüge zuletzt
uneinheitlich dar. Bei der Preisermittlung für Schnittkäse wurden
die Tagespreise in der zweiten Novemberwoche herabgesetzt.
Wie wird sich das Angebot an Schnittkäse in den kommenden Wochen
entwickeln? Und wie stellen sich die übrigen Teilmärkte für Milch
und Milchprodukte dar? Behalten Sie den Milchmarkt im Blick mit dem
Online-Dienst "https://www.ami-informiert.de/ami-onlinedienste/markt-aktuell-milchwirtschaft/willkommen/willkommen.html">
Markt aktuell Milchwirtschaft
.
Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt
aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie "https://www.ami-informiert.de/ami-shop/produktinformationen/markt-aktuell-milchwirtschaft.html">
jetzt
Ihr Abonnement. (15.11.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Politik
CDU will schärferes Profil in der Agrar- und Umweltpolitik
20.03.2019 — Das Profil der CDU in der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik wollen die beiden Vorsitzenden des zuständigen Bundesfachausschusses der Partei, Albert Stegemann und Ursula Heinen-Esser, schärfen.
Wald
Wald bedeckt 30 Prozent der Fläche in Deutschland
20.03.2019 — In Deutschland sind knapp 30 % der Fläche von Wald bedeckt. Darauf hat das Statistische Bundesamt (Destatis) heute anlässlich des bevorstehenden InternationalenTages des Waldes hingewiesen.
Tierquälerei
Schweinemäster muss wegen Tierquälerei ins Gefängnis
19.03.2019 — Wegen Tierquälerei hat das Amtsgericht Ulm am vergangenen Freitag einen Schweinemäster aus dem baden-württembergischen Merklingen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
01.06.2018 — Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Afrikanische Schweinepest
ASP-Infektionsrate bei polnischen Wildschweinen weiterhin recht hoch
19.03.2019 — Die Afrikanische Schweinepest (ASP) grassiert in Polen unvermindert weiter. Die Oberste Veterinärbehörde verzeichnete allein in der ersten vollen Märzwoche fast hundert neue Seuchenfälle bei Wildschweinen.

xs

sm

md

lg

xl