Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Kurze Belebung am Rapsmarkt

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Mit höheren Prämien haben Ölmühlen in Deutschland die Geschäfte kurzfristig angekurbelt. Doch jetzt sind die meisten gut gedeckt.


Zum Wochenauftakt wurden am Rapsmarkt in Deutschland einige
Geschäfte abgeschlossen, denn die Ölmühlen schafften mit höheren
Prämien auf rückläufige Terminkurse Verkaufsanreize für
Rapsanbieter. Allerdings war die Marktbelebung nur von kurzer
Dauer. Es scheint, dass lediglich einzelne Mühlen noch kleinere
Lücken auf den vorderen Positionen zu stopfen hatten, aber das ist
nun erfolgt. Die Bereitschaft, weiter so tief in die Tasche zu
greifen, sinkt mit der nun besseren Versorgungslage wieder.
Bestenfalls werden die Verarbeiter ihre Prämien unverändert
halten, aber sollten die Terminkurse in Paris, mit Druck durch den
festeren Euro und schwächere US-Sojakurse weiter nachgeben, würde
das den Preisrückgang am Kassamarkt nicht verhindern können. Kommen
keine preistreibenden Impulse von Terminmarkt ist ein Abkühlen der
Verkaufsbereitschaft bei hiesigen Rapsanbietern schon absehbar.
Ende November scheint die Versorgung bei den Ölmühlen gut
ausreichend zu sein und auch für das erste Quartals 2019 sind viele
bereits gut gedeckt.
Sie wollen mehr erfahren?
Die vollständige Marktlage steht Ihnen als Kunde von Markt
aktuell Ölsaaten
zur Verfügung. Hier geht es "https://www.ami-informiert.de/ami-shop/produktinformationen/markt-aktuell-oelsaaten.html">
zum Shop
. (21.11.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Politik
CDU will schärferes Profil in der Agrar- und Umweltpolitik
20.03.2019 — Das Profil der CDU in der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik wollen die beiden Vorsitzenden des zuständigen Bundesfachausschusses der Partei, Albert Stegemann und Ursula Heinen-Esser, schärfen.
Wald
Wald bedeckt 30 Prozent der Fläche in Deutschland
20.03.2019 — In Deutschland sind knapp 30 % der Fläche von Wald bedeckt. Darauf hat das Statistische Bundesamt (Destatis) heute anlässlich des bevorstehenden InternationalenTages des Waldes hingewiesen.
Tierquälerei
Schweinemäster muss wegen Tierquälerei ins Gefängnis
19.03.2019 — Wegen Tierquälerei hat das Amtsgericht Ulm am vergangenen Freitag einen Schweinemäster aus dem baden-württembergischen Merklingen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt.
Acker24
Ackerschlagkartei und Nährstoffmanagement
01.06.2018 — Sie möchten den Arbeitsaufwand mit Ihrer Ackerschlagkartei minimieren? Neben der Schlagkartei bietet Acker24 dem Landwirt auch die Möglichkeit, sein Nährstoffmanagement gesetzeskonform zu dokumentieren. Eine Schnittstelle zu zahlreichen Raiffeisen-Genossenschaften vereinfacht die Dokumentation für Schlagkartei und Stoffstrombilanz erheblich.
Afrikanische Schweinepest
ASP-Infektionsrate bei polnischen Wildschweinen weiterhin recht hoch
19.03.2019 — Die Afrikanische Schweinepest (ASP) grassiert in Polen unvermindert weiter. Die Oberste Veterinärbehörde verzeichnete allein in der ersten vollen Märzwoche fast hundert neue Seuchenfälle bei Wildschweinen.

xs

sm

md

lg

xl