Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Holzenkamp soll neuer Raiffeisen-Präsident werden

Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 
Neuer Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) wird aller Voraussicht nach Franz-Josef Holzenkamp. Wie heute in Berlin bestätigt wurde, soll der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete in der Präsidiumssitzung im Rahmen des Raiffeisentages am 22. Juni zum Nachfolger von Manfred Nüssel gewählt werden. Nüssel steht seit 1999 an der Spitze des Raiffeisenverbandes. Er scheidet aus Altersgründen Ende Juni dieses Jahres aus seinem Amt aus.
Holzenkamp stammt aus Emstek im Kreis Cloppenburg. Der gelernte Industriekaufmann und Landwirtschaftsmeister ist seit Mitte der achtziger Jahre als landwirtschaftlicher Unternehmer tätig. Der designierte DRV-Präsident hat enge Bindungen zum genossenschaftlichen Sektor. Seit 2012 ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Agravis Raiffeisen AG.
Dem Bundestag gehört der 57-Jährige seit 2005 an. Im Jahr 2011 wurde er zum agrarpolitischen Sprecher der Unionsfraktion gewählt. Bei der Bundestagswahl 2013 erreichte Holzenkamp mit 66 % das bundesweit beste Erststimmenergebnis von CDU und CSU. Im Herbst letzten Jahres hatte er angekündigt, aus persönlichen Gründen nicht wieder für den Bundestag zu kandidieren. AgE (24.05.2017)
Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Insektenschutzgesetz
Connemann will Kooperation statt Eingriffe
16.04.2021 — Die Union besteht auf Änderungen bei den geplanten gesetzlichen Regelungen zum Insektenschutz. "Wir setzen auf Kooperation statt Eingriffe, Anreize statt Auflagen", erklärte die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, anlässlich der Ersten Beratung der Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes heute Abend im Parlament.
Agrarfinanztagung
Rukwied befürchtet "politisch ausgelösten" Strukturbruch
16.04.2021 — Ungewöhnlich harsche Kritik an der hiesigen Agrarpolitik hat der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, geübt. Er wirft der Politik in Deutschland vor, den zukünftigen Strukturwandel in der heimischen Landwirtschaft kräftig zu beschleunigen.
Nutztierstrategie
Verbesserungen bei der TA Luft-Novelle notwendig
15.04.2021 — Nach Einschätzung des Verbandes unabhängiger Sachverständiger im Agrar-Umweltbereich (VUSA) und des Bundesverbandes Rind und Schwein (BRS) gefährdet die geplante Novelle zur Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) in ihrer derzeitigen Fassung den gewünschten Umbau der Tierhaltung.
Versicherungen
Ertragsschadenversicherung (EVT)
Der Schutz vor finanziellen Einbußen bei größeren Tierbeständen. Fälle wie die Afrikanische Schweinepest machen deutlich: Seuchenprophylaxe auf dem eigenen Hof ist wichtig. Wie schnell sind Sie jedoch indirekt von einer Seuche betroffen und z. B. mit einem Vermarktungsverbot belegt! Dann übernimmt eine Ertragsschadenversicherung den finanziellen Ausfall.
Investitionsprogramm Landw.
Klöckner meldet Start der neuen Runde
15.04.2021 — Das "Investitionsprogramm Landwirtschaft" der Bundesregierung ist vorzeitig und mit angepassten Förderbedingungen in eine weitere Runde gestartet. Das hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner heute mitgeteilt. Laut den Ressortangaben können im Programm jetzt auch neu gegründete Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbRs) gefördert werden.

xs

sm

md

lg

xl