Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

USA

Zweitgrößte Molkerei des Landes bankrott

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Dean Foods, die nach dem Umsatz zweitgrößte Molkerei in den Vereinigten Staaten, hat Insolvenz angemeldet. Wie der Konzern jetzt mitteilte, haben Kreditgeber ein Darlehen von insgesamt 850 Mio $ (796,8 Mio Euro) zugesagt, damit die Geschäfte fortgeführt werden können. Unterdessen liefen bereits Gespräche über einen Verkauf aller Betriebe an Dairy Farmers of America (DFA). Diesem Plan müssen allerdings auch das Konkursgericht und die Kartellbehörde zustimmen.
Dean Foods hatte in den letzten sieben Geschäftsquartalen ausschließlich Verluste hinnehmen müssen. Das Geschäftsmodell des Konzerns beruhte vor allem auf der Vermarktung von Flüssigmilch, auf die im Geschäftsjahr 2018 etwa zwei Drittel des Gesamtumsatzes von 7,8 Mrd $ (7,1 Mrd Euro) entfielen.
Analysten zufolge hat das Unternehmen zu stark auf die Massenproduktion gesetzt. Außerdem sei die Nachfrage nach Frischmilch in den USA in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Die anderen Produkte hätten keine allzu üppige Wertschöpfung zugelassen. Erschwerend hinzugekommen sei der deutliche Anstieg der Milcherzeugerpreise im laufenden Jahr, hieß es. Das Unternehmen verarbeitet Milch in 58 Produktionsstätten und beschäftigt rund 15 000 Menschen. Beliefert wird der Lebensmitteleinzelhandel in allen US-Staaten. AgE (15.11.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Rechnungshof
EU-Maßnahmen haben Rückgang von Wildbestäubern kaum aufgehalten
12.07.2020 — Bisherige Maßnahmen der Europäischen Union zum Artenschutz haben den Wildbestäubern "keinen Schutz geboten". Dieses Fazit zieht der Europäische Rechnungshof (EuRH) in einem in Luxemburg vorgelegten Bericht.
Nitratbericht 2020
Flasbarth erwartet keine Brüsseler Nachforderungen zum Düngerecht
11.07.2020 — Keine Nachforderungen der Europäischen Kommission zur Düngeverordnung erwartet der Staatssekretär vom Bundesumweltministerium, Jochen Flasbarth. "Ich gehe davon auf, dass die beschlossenen Verschärfungen im Düngerecht ausreichen werden, um die Nitratbelastung im Grundwasser weiter zu senken", sagte Flasbarth gestern gegenüber Journalisten in Berlin.
Kükentöten
Fuchtel kündigt Gesetzentwurf zum Ausstieg an
11.07.2020 — Das Bundeslandwirtschaftsministerium wird einen Gesetzentwurf zum flächendeckenden Ausstieg aus dem Töten männlicher Eintagsküken erarbeiten. Das geht aus einer Antwort von Agrarstaatssekretär Hans-Joachim Fuchtel auf eine Schriftliche Anfrage der agrarpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, Dr. Kirsten Tackmann, hervor.
Börse
Tagesaktuell über die Terminmärkte informiert
Wie entwickeln sich die Preise? Wann soll ich verkaufen? Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Börsenkurse. Um höchstmögliche Erlöse zu erzielen, wird es immer wichtiger, den richtigen Zeitpunkt zum Verkauf des Getreides zu nutzen. Das Preisniveau wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen Informationen über das Wetter und damit auch das voraussichtliche Angebot, Zahlen über Lagerbestände oder auch die Nachfrage wichtiger Abnahmeländer. Wir informieren Sie tagesaktuell über die Entwicklung der Terminmärkte.
Digitalisierung
Klöckner will Transformation der Landwirtschaft voranbringen
10.07.2020 — Ihr Engagement für die Digitalisierung der heimischen Landwirtschaft hat Bundesagrarministerin Julia Klöckner betont. Die Digitalisierung könne dabei helfen, den notwendigen Systemwandel hin zu mehr Umweltschutz, Tierwohl und Transparenz in der Landwirtschaft gemeinsam mit den Landwirten zu gestalten, erklärte die Ressortchefin.

xs

sm

md

lg

xl