Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Getreide auf dem Hof

Dinkel kommt...

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: agrarKids
Dinkel ist ein Getreide, dass sehr nahe mit dem Weizen verwandt ist. Wie das
Einkorn und die Gerste besitzt auch er eine Schutzhülle um das Korn, den sogenannten
"Spelz". Ursprünglich stammt der Dinkel vermutlich aus Westgeorgien. Dort fand man in den Tälern des Ararat-Gebirges die ältesten Dinkelkörner. Sie stammten aus der Zeit von 5000-6000 Jahre vor Christus. Ein unglaublich altes Getreide also! In der Jungsteinzeit (von 4200 bis 4000 Jahre vor Christus) kam der Dinkel schließlich nach Mittel- und
Nordeuropa. Im 18. Jahrhundert wird der Dinkel zu einer wichtigen Handelsware. So findet man in Deutschland heute immer noch Ortsnamen wie "Dinkelsbühl" oder "Dinkelscherben". An diesen Namen erkennt man die Wichtigkeit, die einst dieses Getreide für die Städte hatte. Dinkel wurde sogar noch vor der Reife also "grün" geerntet. Das frühreife Korn wurde über Hitze getrocknet und als Grünkern in vielen Speisen verwendet. Es ist besonders würzig und vor allem auch leichter verdaulich, da das Korn durch die Hitze aufgebrochen wird. Vermutlich ist Grünkern im Mittelalter aus der Not heraus entstanden, als sintflutartige Regengüsse die Ernte bedrohten. Die Bauern versuchten zu retten, was noch zu retten war und ernteten das noch unreife Korn ab, bevor es verfaulte.
In der modernen Landwirtschaft setzte man immer öfter Mineraldünger ein. Dabei verlor der Dinkel gegenüber dem Weizen immer mehr an Bedeutung, da der Weizen besser auf den Dünger ansprach. Zudem war das Entfernen des Dinkel-Spelzes im Vergleich zu anderen Getreidearten sehr aufwändig und teuer. Seit einigen Jahren wird Dinkel in Deutschland wieder vermehrt angebaut. Mittlerweile ist es eines der wichtigsten
Getreidearten für die Bio-Landwirtschaft. Bio-Bauern schätzen den Dinkel für seine Robustheit und Wetterbeständigkeit. Auf der anderen Seite schätzen ihn Menschen
mit Nahrungsmittelallergien besonders, da der Dinkel sehr gut verträglich ist. Auch auf dem Speiseplan von Vegetariern und Kleinkindern spielt Dinkel eine wichtige Rolle. Dinkel ist sehr vielseitig einsetzbar. Im Prinzip kann man ihn überall dort verwenden, wo auch Weizen verwendet wird. Und sogar Hildegard von Bingen war der Meinung, dass sich Dinkel sehr positiv auf die Gesundheit auswirkt. Dinkel erlebt in der heutigen Zeit aber
nicht nur eine Art Wiedergeburt. Es wird auch an einer Anpassung des Saatgutes gearbeitet, damit die Aussaat mit der heutigen Drilltechnik problemlos funktioniert.
Mittlerweile wird erfolgreich mit "entspelztem" Saatgut gearbeitet, also Saatgut ohne Schutzhülle um das Korn. Dieses Saatgut lässt sich wesentlich einfacher verarbeiten. So bekommt die "alte" Getreideart einen neuen Anstrich. Egal ob als Müsli, Brot oder als Nudel. Dinkel gelangt wieder häufiger auf den Essenstisch - und das ist auch gut so.


Den gesamten Artikel zum Ausdrucken findet ihr hier.


(23.07.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Klauenpflege
Wer schön sein will... muss still stehen
25.05.2020 — Die Gesundheit ist das Wichtigste für unsere Rinder. Dazu gehört auch die Klauengesundheit. Nur Kühe, die auf gesunden Beinen bzw. Klauen stehen, lahmen nicht und bringen ihre Leistung. Du musst ja auch deine Füße pflegen und die Fußnägel schneiden. Tust du das nicht regelmäßig, werden die Zehennägel zu lang.
Unwetter
Hilfe - Überschwemmung!
20.05.2020 — Hochwasser ist eine schlimme Sache, wenn es eine Siedlung trifft. Kleine, harmlose Bäche können in kürzester Zeit zu reißenden Strömen werden und über die Ufer treten. Straßen stehen dann unter Wasser und Autos können nicht mehr fahren. Keller von vielen Häusern laufen voll und teures Mobiliar kann ebenso wie die Häuser selbst durch den Einfluss des Wassers beschädigt werden.
Güllefahren
Flügelschwingen - Schwingenflügel
11.05.2020 — Wenn etwas stabil gebaut ist, dann geht es bei normaler Beanspruchung nicht einfach kaputt. Das brauchst du für dein Mountainbike, um damit über Stock und Stein zu fahren genauso wie beim Gepäckträger, der deine Lasten tragen muss. Man muss sich also immer zuerst von der Qualität eines Produktes überzeugen.
Ackermanager
Das ABC des Pflanzenbaus
Verschaffen Sie sich für alle Kulturen einen Überblick – von EC-Stadien über alle wichtigen Anbaubereiche wie Saatgut, Düngemittel und Pflanzenschutz. Ungefähr die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik Deutschland wird für die Landwirtschaft genutzt. Der Ackerbau macht davon etwa 70 % aus. Für eine wettbewerbsfähige Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen sind hohe und sichere Erträge notwendig, die nur erzielt werden können, wenn die Regeln der guten fachlichen Praxis eingehalten werden.
Fahrgassen
Zentimetergenau und geheimnisvoll
30.04.2020 — Wie kommen eigentlich die Spuren auf den Acker, die man zum Beispiel beim Aufwuchs von Getreide in regelmäßigen Abständen deutlich sehen kann? Hat der Landwirt die Pflanzen einfach platt gefahren oder vergessen auszusäen? Fahrgassen werden bei der Aussaat extra angelegt. Durch das Schließen einzelner Säschare an der Sämaschine entstehen so pflanzenfreie Streifen.

xs

sm

md

lg

xl