Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Kinder

Tiere auf dem Bauernhof: das Schwein

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Raiffeisen.com
Steckbrief

Name: Schwein
Wissenschaftlicher Name: Sus scrofa domestica

Familie: Echte Schweine

Größe: 70-90cm

Gewicht: 50-150kg

Jungtier: Ferkel
Abstammung

Das Schwein stammt vom Wildschwein ab. Schon vor 9000 Jahren züchteten die Menschen verschiedene Schweinearten.
Einige Fakten über das Schwein

-ein weibliches Schwein heißt Sau, ein männliches Eber und ein junges Schwein Ferkel

-das Schwein kann nicht schwitzen, als Temperaturausgleich hechelt es, hält sich im Schatten auf oder wälzt sich im Schlamm

- Schweine sind soziale Tiere und leben immer in Gruppen

-die Borstenhaare der Schweine werden für Malpinsel verwendet

-weltweit werden etwa 1 Mrd. Schweine gehalten, ungefähr 500 mio. davon in China

- Schweine werden eigentlich 8-12 Jahre alt, in der Masthaltung werden sie aber schon nach einigen Monaten geschlachtet

- nicht alle Tiere die „Schwein“ heißen, sind auch wirklich Schweine, zum Beispiel das Meerschwein

-in unserem Sprachgebrauch wird oft das Schwein verwendet, wie „Kein Schwein war da“/ „Schwein gehabt“/ „Sich sauwohl fühlen“/ „So eine Schweinerei!“/ „Armes Schwein“. Kennst du noch mehr von solchen Sprichwörtern? (12.09.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung
Welternährung - die Uhr tickt
25.09.2020 — Wenn du auf dem Acker stehst und dich in der Landschaft umschaust, dann fällt es schwer, sich vorzustellen, wie groß die Aufgabe der Landwirtschaft ist. Die eigene Scholle Jahr für Jahr bewirtschaften, das fordert jeden Landwirt immer wieder heraus. Ausreichend und hochwertig zu produzieren für gesunde Nahrungsmittel; dabei immer die Umwelt schonen - das muss sein. Aber die Welt ist riesig! Die Bevölkerung auf unserem Heimatplaneten wächst ständig und schnell.
Traktor
Ein Kraxler am Berg
16.09.2020 — Wer im Erzgebirge lebt und arbeitet, der muss sich auf die Berge einstellen. Da ist das Laufen und das Fahrradfahren herrlich, wenn es runter geht, und anstrengend, wenn der nächste Hügel oder Anstieg wartet. Aber es ist hier im südlichen Sachsen besonders schön. Und das zu jeder Jahreszeit! Auch die Landwirtschaft arbeitet hier im Mittelgebirge unter diesen besonderen Bedingungen.
Kompost
Kompost - so wird's natürlich Erde
02.09.2020 — Schon in alten Schriften, die über mehrere tausend Jahre alt sind, wird über Kompost berichtet. Der Begriff Kompost (aus dem Lateinischen) bedeutet wörtlich "zusammengestellt". Auf einem Kompost werden Garten- und Küchenabfälle "zusammengestellt". So entsteht der Komposthaufen, den du sicher gut kennst. Dieser Kompost wird von Bodenlebewesen wie Mikroorganismen, Pilzen, Bakterien, Würmern, Käfern und Asseln zersetzt und in Humus verwandelt.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Köpfchen
Landwirtschaft mit Köpfchen
20.08.2020 — Mit der Erfindung des Verbrennungsmotors schreitet in den 1920er Jahren die Mechanisierung in der Landwirtschaft schnell voran. Landtechnikunternehmen bauten Traktoren und rüsteten diese mit Motoren aus. Durch diese Entwicklung änderte sich in den darauffolgenden Jahren die Arbeitsweise in der Landwirtschaft. Wo noch vor kurzer Zeit Pferde und Ochsen den Pflug über das Feld gezogen hatten, übernahmen diese Arbeit fortan die Traktoren. Für die motorisierten "Zugpferde" gab es bald eine Vielzahl von Anbaugeräten, um verschiedene Arbeiten zu erleichtern und zu beschleunigen.

xs

sm

md

lg

xl